süß und saftig

Keksparfait mit warmer Kirschsoße – 6 Personen

Keksparfait6 - Kopie.jpg

If you are interested in an English version of this recipe, don’t hesitate to contact us.

Dieses Dessert gibt es bei uns traditionsgemäß nur am 25. Dezember beim großen Familienessen.

Zutaten

1 Ei-Ersatz My Ey Ei-Ersatz VollEy, weil am besten aufschlagbar
3 Eigelb-Ersatz, Orgran NoEgg, weil am besten schaumig zu schlagen
50 g Puderzucker
1 Tl Zimt
100 g einfache, vegane Kekse
250 g Soy Whip Soya Topping Cream                                                                                                1 Pck. Sahnesteif
300 g Kirschen aus dem Glas
400 ml Kirschsaft
250 ml Rotwein
2 Zimtstangen
100 ml Cassislikör
1 El Vanillepuddingpulver
1 Zitrone

Zubereitung Parfait

  • Ei-Ersatz anrühren.
  • So schaumig wie möglich schlagen.
  • Eigelb-Ersatz anrühren.
  • So schaumig wie möglich schlagen.
  • Puderzucker und Zimt dazugeben und ca. 5 Min weiter schaumig schlagen.
  • Kekse – am besten in einem Gefrierbeutel – zu Krümeln zerkleinern.
  • Soy Whip Soya Topping Cream mit Sahnesteif nach Packungsanweisung steifschlagen.
  • Kekskrümel und geschlagene Sahne abwechselnd unter die Ei-Ersatzmasse heben.
  • Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden.
  • Die Masse einfüllen und für mindestens 6 Std in den Gefrierschrank stellen.

Zubereitung Kirschsoße

  • Kirschen abgießen.
  • Dabei Saft in Messbecher auffangen.
  • Saft mit Rotwein, Zimtstangen und Likör so lange kochen, bis er auf ca. 300ml reduziert ist.
  • Zimtstangen entfernen.
  • Zitrone auspressen.
  • Das Puddingpulver mit Zitronensaft verrühren.
  • Das angerührte Puddingpulver in die noch kochende Sauce einrühren und binden.
  • Wenn die Sauce angedickt ist, zum Warmhalten auf niedrige Temperatur stellen.
  • Parfait ca. 20 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank holen.
  • Parfait auf eine Platte stürzen, in Stücke schneiden und auf Tellern verteilen.
  • Mit etwas Kirschsauce, daneben oder darüber verteilt, servieren.

Alternative:

Die Soße kann auch ohne Rotwein zubereitet werden, dann entsprechend mehr Kirschsaft verwenden. Der Cassislikör kann durch Schwarzen Johannisbeersaft ersetzt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s