drunter und drüber

Sense Organics – Kinderkleidung, Teil 1

Kindermode zu finden, die keinerlei tierische Bestandteile enthält, ist im Grunde ein Leichtes. Aber eine vegane Lebensweise sollte sich nicht nur um das Leid der Tiere Gedanken machen, sondern auch um das Leid der Menschen. Zum Glück gibt es inzwischen eine Markenvielfalt an ökologischer und fair produzierter Kinderkleidung, die einen Gegenpol zur kurzweiligen, auf Ausbeutung basierenden Fast-Fashion-Industrie darstellt.

Ein Vorreiter in Sachen Bio-Kindermode ist das 1996 von Kirsten Weihe-Keidel gegründete Label Sense Organics . Dieses steht seit jeher für ökologische, nachhaltige und leidfreie Kindermode. „Von der Saat bis zur Naht“ wird jeder Produktionsschritt von der unabhängigen „Control Union“ GOTS– als auch Fair Trade und SA 8000 zertifiziert. Alle Textilien sind garantiert frei von gesundheitsgefährdenden Chemikalien und chemischen Zusatzstoffen und sind somit bestens geeignet für sensible Kinderhaut.

 

Neben dem Anbau von Biobaumwolle, liegt Sense Organcis auch an vielen anderen Stellen das Wohl von Umwelt und Menschen am Herzen. So greift das Label in der Herstellung zum Teil auf Windenergie zurück und strebt an, zukünftig möglichst energieautark und CO2-neutral zu produzieren. Daneben setzt sich das Unternehmen in seinen indischen Fabriken für Frauenförderung ein und unterstützt durch SAVE Tiripu finanziell die NGO Child Rights Cell (CRC). Diese kümmert  sich um indische Straßenkinder, setzt sich für deren Schulbildung  sowie ein kindgerechtes Leben und natürlich  gegen Kinderarbeit ein.

 

Sense Organics setzt auf farbenfrohes, schlichtes, zeitloses, aber dennoch zeitgemäßes und kindgerechtes Design. Die Kleidung wird von Größe 50/56 bis Größe 122/128 hergestellt. Es gibt eine Baby- und eine Kinderkollektion, wobei die meisten Stücke aus der Babykollektion leider nur bis Größe 86 zu bekommen sind. Das ist auch das einzige Manko, denn gerade die Strickwaren für die ganz Kleinen stünden den Großen bestimmt auch hervorragend. Die Kinderkollektion teilt sich offiziell in Mädchen- und Jungenkleidung ein. Das finden wir als Verfechterinnen von Unisex-Mode ein bisschen schade. Aber viele der Kleidungsstücke sind dennoch recht geschlechtsneutral gehalten.

Außerdem bietet Sense Organics seit 2014 eine eigene Kosmetikreihe „Made in Germany“ für Kinder an, die offiziell vegan und „cruelty free“ gelabelt und frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen ist.

Besser geht es eigentlich nicht.

Günstig kann man die Kleidungsstücke auf jeden Fall immer im halbjährlichen Sale oder gebraucht in /auf  den üblichen Foren und Plattformen kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s