drunter und drüber

Turtledove London – Kinderkleidung, Teil 2

Wie wir bereits mehrfach betont haben, sind wir große Fans ökologischer Unisex-Mode. Ein Label, das dahingehend keine Wünsche bei uns offen lässt, ist das britische Label Turtledove London.

Gegründet wurde es von der dreifachen Mama Emma, deren Ziel es war, bequeme Kleidung zu entwerfen, die sie auch ihren eigenen Kindern anziehen würde, wären diese noch jünger. Emma versteht ihre Kleidung als Antwort auf die Fast-Fashion-Industrie. Die Kleidungsstücke sind bewusst geschlechtsneutral gestaltet und so entworfen, dass sie i.d.R. zu jeder Jahreszeit und möglichst lange getragen werden sowie problemlos weitervererbt werden können. Die klaren Linien und  graphischen Muster sorgen zudem für ein zeitloses Design. Sie sollen die Fantasie der Kinder anregen und ein Abbild des unbefangenen, kindlichen Spiels darstellen.

 

Doch das ist nicht der einzige Nachhaltigkeitsaspekt, durch den Turtledove London sich auszeichnet. So kommt die Produktion der Kleidungsstücke bewusst ohne die Verwendung von Azofarbstoff aus. Des Weiteren sind alle Stoffe GOTS -zertifiziert.

Die erste Kollektion erschien im Frühjahr 2013. Charakteristisch für das Label ist der monochrome Look. So sind die meisten Kleidungsstücke bewusst schwarz-weiß gehalten. Jede neue Kollektion wartet jedoch mit einem farblichen Highlight auf. In der vergangenen Herbst-Wintersaison 2016 war dies ein Fuchsrot, genannt „Bees Bottom“ Die Kollektion folgte dem Motto „Love and Protect“ und wählte als Motiv vom Aussterben bedrohte Tierarten wie die Biene und den Pandabären.

 

Die aktuelle Kollektion mit dem Namen „Paper Play“ kommt mit dem Farbtupfer „Buff“, einem Mauveton daher.

Im Vergleich zu vielen anderen Öko-Labels sind die Kleidungsstücke recht „preiswert“. Hosen gibt es umgerechnet bereits für 13 Euro, ein Dreierpack Basic-Shirts für ca. 21 Euro. Im halbjährlichen Sale wird alles noch mal um 50% reduziert. Definitiv ein Beweis dafür, dass qualitativ hochwertige, fair sowie ökologisch produzierte UND stylische Kleidung nicht sündhaft teuer sein muss.

Neben Kleidungsstücken bekommt ihr dort auch kuschelweiche Babydecken für euren Nachwuchs.

 

Erhältlich ist die Mode für Kinder von 0-5 Jahren. Aber Achtung: Die Sachen fallen etwas kleiner aus; es empfiehlt sich, immer die nächstgrößere Größe zu wählen.

Der Versand aus Großbritannien klappt problemlos. Ihr könnt die Kleidung hierzulande aber auch über den Bio-Kindermodeshop Kyddo erwerben, wobei die neue Kollektion aktuell noch nicht im Shop verfügbar ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s