Mirza Ghasemi – Persisches Auberginengericht – 2 Portionen – Werbung?

Mirza Ghasemi – Persisches Auberginengericht – 2 Portionen – Werbung?

photo_2017-07-24_19-31-53 - Kopie.jpg

Mirza Ghasemi – Persisches Auberginengericht – ist das zweite Rezept, das wir aus J. P. Moores Kochbuch „The Lotus And The Artichoke“ nachempfunden haben.

Aus der Mengenangabe „3/4 Teelöffel“ haben wir „einen gestrichenen Teelöffel“ gemacht.

Eines steht nun fest:  Die Mengenangaben in Portionen in diesem Buch stehen auf keinen Fall für Personen. Die Zutaten des ersten nachempfundenen Gerichtes mit der Mengenangabe 3 – 4 Portionen reichten gut für 2 Personen. Dieses Gericht reicht für einen Viel- und für zwei Wenigesser. Ausgleichen kann man ggf. über Beilage und Brot. Oder man kocht halt gleich die doppelte Menge.

1 mittelgroße Aubergine

2 mittelgroße Tomaten

2 Knoblauchzehen

0,5 TL schwarzer Pfeffer

0,5 TL rote Chiliflocken

1 gestrichener TL Kurkuma

1 gestrichener TL Salz

3EL Öl

Wasser

frisch gehackte Petersilien- oder Minzeblätter zum Garnieren

Zubereitung

  • Backofen vorheizen – 220° Ober-/Unterhitze 200° Heißluft
  • Aubergine rundum mit  Gabel einstechen.
  • Mit Öl einreiben.
  • In den Ofen geben.
  • 35 – 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit

  • Tomaten waschen.
  • Würfeln.
  • Pfeffer und Chiliflocken mischen.
  • Knoblauch pellen.
  • Zum Pfeffer und den Chiliflocken pressen.
  • Auberginen herausnehmen.

photo_2017-07-24_19-38-50

  • Abkühlen lassen.
  • Häuten.

photo_2017-07-24_19-38-34

  • Mit Messer und Gabel zerschneiden.
  • Mit Gabel zerdrücken.

photo_2017-07-24_19-38-12

  • Öl in Topf auf mittlere Temperatur erhitzen.
  • Gewürze hineingeben.
  • 2 – 3 Minuten unter Rühren anbraten.
  • Auberginen darunterrühren.
  • Mit Kurkuma bestreuen.
  • Tomaten dazugeben.
  • 7 – 10 Minuten dünsten.
  • Je nach gewünschter Konsistenz Wasser hinzufügen.
  • Salzen.
  • 5 Minuten bei niedriger Temperatur garen.
  • Garnieren.

Dazu passen Basmatireis oder Pitabrot und ein Klecks Joghurt.

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.