1. Herbstspeiseplan -1 Woche – 2 Personen

1. Herbstspeiseplan -1 Woche – 2 Personen

Hier ist er,  unser 1. Herbstspeiseplan -1 Woche. Vermutlich kennen es die meisten Familien: Mittags oder abends gibt es Diskussionen, was es gekocht werden soll. Unterschiedliche Geschmäcker und Gelüste prallen aufeinander. Hat man sich geeinigt, ist vielleicht nicht alles Benötigte vorhanden.  In unserer Familie haben sich Speisepläne bewährt, die die Essensvorlieben eines jeden Familienmitglieds berücksichtigen und zudem für Abwechslung auf dem Teller sorgen. Außerdem erleichtern solche Pläne das gezielte Einkaufen. Zeit und Geld werden auch gespart. Da die Nachfrage nach Essensplänen recht hoch zu sein scheint, starten wir hiermit eine neue Reihe auf dem Blog. Ab sofort stellen wir euch regelmäßig Wochenspeisepläne zusammen. Das hier ist der erste Versuch. Neben dem Plan findet ihr hier außerdem auch gleich die jeweiligen Rezepte sowie eine komplette Liste aller benötigter Zutaten. Sie wird durch Ankreuzen zur Einkaufsliste.

Achtung: Bei den Rezepten solltet ihr darauf achten, die Zutaten an die Personenanzahl anzupassen. Beim Rezept für die Gemüsesoße ggf. doppelte Menge einkaufen!

Wir wünschen einen guten Appetit!

Über ehrliche Kommentare und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns.

Mo: Linsensuppe

Di: Kartoffelgulasch

Mi: Lauch-Curry-Reispfanne

Do: Bulgur mit Gemüsesoße*

Fr: grüne Pizza

Sa:“Fleischkäse“mit Kartoffelbrei

So: Gemüselasagne

Zutatenliste X
1 Dose Linsen mit Suppengrün 800g, Abtropfgewicht 530g
Pardina Linsen
Gemüsebrühe
Brühwürfel
Kräuteressig
400g Zwiebeln
600g Kartoffeln
Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
ggf. Chorizo
Langkornreis
1 Stange Lauch
150g Cashewkerne
Salz
Curry
2 Zwiebeln
Knoblauch
2 Auberginen
4 mittelgroße Kartoffeln
6 mittelgroße Tomaten
4 scharfe frische Peperoni
Olivenöl
Bulgur
Rotweinessig
1kg Dinkelmehl, Typ 630
1 Würfel  frische Hefe oder
1 Tüte Trockenhefe
Raps, Distel- oder Sonnenblumenöl
vegane Margarine
1 Glas grünes Pesto
250g frische Champignons
(2 Dosen) Artischocken,  je 240g Abtropfgewicht
1 Glas grüne milde Peperoni, 135g Abtropfgewicht
500g veganer Pizzakäse
700g festkochende Kartoffeln
2 Scheiben veganer Fleischkäse
Sojadrink
Röstzwiebeln
Soja- oder Haferdrink
1 Pck.  vegane Soja Kochcreme / Kochsahne
Senf
feine Würzhefeflocken
ggf. Aufbackweißbrot oder frisches Stangenweißbrot für Sonntag
ggf. grünen Blattsalat für Sonntag

Montag: Linsensuppe

Zutaten

1 Dose Linsen mit Suppengrün 800g, Abtropfgewicht 530g

1 Tasse Pardina Linsen

3 Tassen Wasser

1 EL Gemüsebrühe

1 Brühwürfel

Kräuteressig

Zubereitung

  • Dosenlinsen in einen größeren Topf (Ø ca. 17cm, Höhe ca.13 cm) geben.
  • Bei mittlerer Temperatur erwärmen.
  • Pardina Linsen mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben.
  • Kurz aufkochen.
  • Ca. 20 bis 40 Minuten köcheln, bis die Linsen gar sind.
  • Noch einmal kurz aufkochen.
  • 1 EL Gemüsebrühe, 1 Maggiwürfel zu den Linsen geben.
  • Linsen zu den Dosenlinsen in den großen Topf geben.
  • Je nach Geschmack eigene Portion am Tisch mit Essig nachwürzen.

Dienstag: Kartoffelgulasch

Zutaten

400g Zwiebeln

600g Kartoffeln

Öl

Pfeffer

20g Paprikapulver edelsüß

250ml Wasser

Zubereitung

  • Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  • Kartoffel schälen, waschen, in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Topfboden ca. 0,5cm mit Öl bedecken.
  • Auf höhere Temperatur erhitzen.
  • Zwiebelringe  unter ständigem Wenden leicht glasig braten.
  • Kartoffelstücke dazugeben.
  • Temperatur auf mittlere Hitze verringern.
  • Ca. 5 Minuten unter ständigem Wenden mitbraten.
  • Salzen, pfeffern, würzen, mit Paprikapulver bestäuben.
  • Alles gut mischen.
  • Wasser auffüllen, sodass die Kartoffeln bedeckt sind.
  • Kochen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Alternative 1:

Im Schnellkochtopf mit 250ml Wasser auf Stufe I zubereiten, Garzeit 7 Minuten.

Alternative 2:

Statt in Wasser in Gemüsebrühe kochen.

Alternative 3:

Möchte man das Gericht eher wie eine Suppe haben, dann 500ml Wasser / Brühe aufgießen.

 Alternative 4:

Vegane CHORIZO Bratwurst in Scheiben schneiden und nur zum Aufwärmen vor dem Servieren in den Topf geben.

Mittwoch: Porree-Reispfanne

Zutaten

1 Tassen Langkornreis
2 Tassen Wasser
1 Stange Porree (Lauch)
125ml Instant-Gemüsebrühe
150g Cashewkerne
Salz
Pfeffer
Curry
Öl, sodass Pfannenboden knapp bedeckt ist

Zubereitung

  • Wasser kurz aufkochen, Gemüsebrühe hineingeben.
  • Cashewkerne erwärmen /rösten.

Reis mit dem Wasser kurz aufkochen. Salz hinzugeben.

  • Reis ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme quellen lassen.
  • Dabei gelegentlich umrühren.

Währenddessen

  • Porree in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, gründlich waschen, abtropfen lassen.
  • Öl in Pfanne erhitzen, Porree scharf anbraten.
  • Gemüsebrühe über den Porree gießen, kurz aufkochen, 10 Minuten garen. Würzen.
  • Den fertigen Reis dazugeben. Alles gut mischen.
  • Weitergaren, bis Flüssigkeit auf Wunschmenge reduziert ist.
  • Die Cashewkerne dazugeben.

Alternative 1:

2 mittelgroße Zwiebeln in Ringe schneiden, anbraten, dann Porree mitbraten.

Alternative 2:

Für den großen Hunger kann man noch Räuchertofu oder Sojaschnetzel getrennt anbraten, aber zusammen mit den anderen Zutaten servieren.

Do: Bulgur mit Gemüsesoße*

Zutaten doppelte Soßenmenge* – Hälfte der Soße ist für Gemüselasagne am Sonntag

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Auberginen
4 mittelgroße Kartoffeln
6 mittelgroße Tomaten
4 scharfe frische Peperoni
16 EL Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle                                                                                             1edelsüßer Paprika                                                                                                                                 1 EL Rotweinessig

2 Tassen Bulgur                                                                                                                                     2 Instant-Gemüsebrühe

Zubereitung

  • Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln.
  • Auberginen waschen, putzen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Kartoffeln schälen, waschen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Tomaten überbrühen, häuten, ebenfalls würfeln.
  • Peperoni waschen, putzen, in dünne Streifen schneiden.
  • 4 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig braten, herausnehmen.
  • 8 EL Olivenöl dazugeben, Auberginenwürfel rundum braun anbraten, zu Zwiebel und Knoblauch geben.
  • Kartoffelwürfel in restlichem Öl anbraten, zum Schluss die Peperoni kurz mitbraten.
  • Alle gebratenen Zutaten nun in der Pfanne mischen, die kalten Tomatenwürfel dazugeben.
  • salzen, pfeffern
  • 15 Min dünsten.

Währenddessen

  • 2 Tassen Wasser aufkochen.
  • Gemüsebrühe hineingeben.
  • 2 Tassen Bulgur hineingeben.
  • Umrühren.
  • Auf kleinster Flamme 5 Minuten quellen lassen.
  • Soße mit Paprikapulver und Essig abschmecken.
  • Mit dem Bulgur servieren.
  • Hälfte der Soße abfüllen.
  • Abkühlen lassen.
  • Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Alternative:

Dazu kann bei Bedarf z.B. ein veganes Fertig-Bratstück oder selbstgemachte Bratlinge gegessen werden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.