süß und saftig

versunkene Kirschen-Kuchen – 12 Stücke

Kirschkuchen13 - Kopie.jpg

Eins unserer Familienmitglieder liebt Kirschkuchen, am liebsten den hier, natürlich nur mit Kirschen belegt. Aber auch dieser wird bereitwillig gegessen. Er basiert auf einem simplen Rührteig. Ein Rezept zu einem anderen Kuchen aus diesem Rührteig steht hier.

Springform 26cm Ø

Zutaten
Fett und Paniermehl für die Form
200g Alsan oder andere Margarine
175 feinen Zucker
4 Ei-Ersatz My Ey Ei-Ersatz VollEyoder
4 EL Maismehl und 4ELSonnenblumenöl
200g Dinkelmehl, Typ 630
2 gestr. TL Backpulver
1 Pr. Salz
1 Glas Kirschen,  350g Abtropfgewicht
ggf. etwas pflanzliche Milch

Zubereitung

  • Form einfetten.
  • Boden dünn mit Paniermehl bestreuen.

 

  • Backofen vorheizen – 180° Ober-/Unterhitze 160° Heißluft.
  • Ei-Ersatz gründlich anrühren.

Kirschkuchen2.jpg

  • Kirschen abgießen.

Kirschkuchen7.jpg

  • Saft kann aufgefangen und eingefroren oder zu roter Grütze verarbeitet werden.
  • Fett mit Zucker schaumig schlagen.
  • Weiterschlagen, bis Zucker sich gelöst hat.

Kirschkuchen1.jpg

Kirschkuchen3

  • Unter Rühren nach und nach Ei-Ersatz hinzufügen.
  • Salz dazugeben.

Kirschkuchen4.jpg

  • Mehl mit Backpulver mischen.
  • Unter Rühren nach und nach unterheben.
  • Der Teig sollte sich schwer reißend vom Löffel lösen.
  • Ggf. falls löffelweise etwas Hafer- oder Soja-Drink hinzugeben.
  • Teig in die Form füllen.

Kirschkuchen8.jpg

  • Kirschen darauf verteilen.

Kirschkuchen9Kirschkuchen10

55 bis 60 Minuten backen.

Kirschkuchen11.jpg

  • Backform vorsichtig öffnen und vorsichtig vom Kuchen lösen.
  • Abkühlen lassen.

*Wir arbeiten recht häufig mit Ei-Ersatz, der enthält ja auch keinerlei Schadstoffe und ist schnell angerührt. Natürlich wissen  wir auch, wie man Ei-Ersatz leicht selbst herstellen kann. Aber nicht immer hat man z.B. genügend Kichererbsenwasser für Eischnee parat oder Appetit auf Kirchererbsen, nur um an das Wasser zu gelangen oder weiß genau, welche Funktion das Ei nun im Rezept tatsächlich hat. Nützliche Informationen zu selbst hergestelltem Ei-Ersatz bekommt ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s