Streuselkuchen – 1 Blech

Streuselkuchen – 1 Blech

Streuselkuchen6.jpg

Die bekanntesten Plattenkuchen sind wohl Streuselkuchen, Zuckerkuchen und Bienenstich.  Von ihnen fehlte bislang nur noch der erste. Deshalb hier unser Streuselkuchen.

Rechteck-Springform  38 x 25 cm oder  Backblech, dann alle Zutatenmengen verdoppeln!

Zutaten für den Teig

250g Dinkelmehl, Typ 630

1 Pck. Trockenhefe*

oder

1/2 Würfel frische Hefe

125ml Pflanzendrink, wir haben Haselnuss-Drink genommen

75g  Zucker

75g weiche, vegane Margarine

1 Prise Salz

Fett für die Form

Zutaten für die Streusel

100g kalte, vegane Margarine

200g Dinkelmehl, Typ 630

200g brauner Zucker

ggf. Zimt

ggf. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung Teig

  • Milchersatz leicht erwärmen.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung in die Mitte drücken.
  • Hefe hineingeben.
  • Milchersatz dazugeben.
  • Salz dazugeben.
  • Alles mit etwas Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren.
  • Mit Mehl vom Rand bestäuben.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort (z.B. Backofen 50°) 15 Minuten  gehen lassen.
  • Fett in Stücken und Zucker dazugeben.
  • Mit Knethaken oder  Händen so lange kneten, bis Teig sich vom Schüsselrand löst.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit

  • Mehl in Schüssel geben.
  • Zucker dazugeben.
  • Ggf. Zimt dazugeben.
  • Gut vermischen.
  • Fett in Flöckchen darauf verteilen.
  • Mit zwei Gabeln oder kalten Händen schnell zu Streuseln verarbeiten.
  • Kühl stellen.
  • Backofen auf  180° Heißluft oder  200°Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Form/Blech einfetten.
  • Teig darauf  gleichmäßig ausrollen / verteilen.
  • An den Rändern kleinen Rand hochziehen.
  • Abdecken.
  • 5 Minuten ruhen lassen.

 

  • Streusel gleichmäßig darauf verteilen.
  • 30 bis 45 Minuten backen.
  • Nach dem Abkühlen ggf. mit Puderzucker bestäuben.

Streuselkuchen4.jpg

Alternative 1:

Bevor der Teig mit Streuseln bedeckt wird, kann er mit Marmelade eingestrichen werden. So wird er etwas fruchtiger und bleibt länger saftig.

Alternative 2:

Bevor der Teig mit Streuseln bedeckt wird, kann er dünn mit Obst belegt werden. So wird er etwas fruchtiger und bleibt länger saftig.

Teile diesen Beitrag
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.