Streuselkuchen – 1 Blech

Streuselkuchen – 1 Blech

Streuselkuchen6.jpg

Die bekanntesten Plattenkuchen sind wohl Streuselkuchen, Zuckerkuchen und Bienenstich.  Von ihnen fehlte bislang nur noch der erste. Deshalb hier unser Streuselkuchen.

Rechteck-Springform  38 x 25 cm oder  Backblech, dann alle Zutatenmengen verdoppeln!

Zutaten für den Teig

250g Dinkelmehl, Typ 630

1 Pck. Trockenhefe*

oder

1/2 Würfel frische Hefe

125ml Pflanzendrink, wir haben Haselnuss-Drink genommen

75g  Zucker

75g weiche, vegane Margarine

1 Prise Salz

Fett für die Form

Zutaten für die Streusel

100g kalte, vegane Margarine

200g Dinkelmehl, Typ 630

200g brauner Zucker

ggf. Zimt

ggf. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung Teig

  • Milchersatz leicht erwärmen.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung in die Mitte drücken.
  • Hefe hineingeben.
  • Milchersatz dazugeben.
  • Salz dazugeben.
  • Alles mit etwas Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren.
  • Mit Mehl vom Rand bestäuben.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort (z.B. Backofen 50°) 15 Minuten  gehen lassen.
  • Fett in Stücken und Zucker dazugeben.
  • Mit Knethaken oder  Händen so lange kneten, bis Teig sich vom Schüsselrand löst.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit

  • Mehl in Schüssel geben.
  • Zucker dazugeben.
  • Ggf. Zimt dazugeben.
  • Gut vermischen.
  • Fett in Flöckchen darauf verteilen.
  • Mit zwei Gabeln oder kalten Händen schnell zu Streuseln verarbeiten.
  • Kühl stellen.
  • Backofen auf  180° Heißluft oder  200°Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Form/Blech einfetten.
  • Teig darauf  gleichmäßig ausrollen / verteilen.
  • An den Rändern kleinen Rand hochziehen.
  • Abdecken.
  • 5 Minuten ruhen lassen.

 

  • Streusel gleichmäßig darauf verteilen.
  • 30 bis 45 Minuten backen.
  • Nach dem Abkühlen ggf. mit Puderzucker bestäuben.

Streuselkuchen4.jpg

Alternative 1:

Bevor der Teig mit Streuseln bedeckt wird, kann er mit Marmelade eingestrichen werden. So wird er etwas fruchtiger und bleibt länger saftig.

Alternative 2:

Bevor der Teig mit Streuseln bedeckt wird, kann er dünn mit Obst belegt werden. So wird er etwas fruchtiger und bleibt länger saftig.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.