Zimtschnecken – Kanelbullar

Zimtschnecken – Kanelbullar

Zimtschnecken sind den meisten entweder durch Astrid Lindgrens „Karlsson vom Dach“ oder durch einen Schwedenurlaub bekannt. Es gibt sie inzwischen auch in den Filialen eines großen schwedischen Möbelhauses, einer Kette von Kaffeegeschäften mit wöchentlich wechselndem Angebot an meist unwichtigen Dingen und und und…. Nur vegan sind sie selten zu bekommen. Und weil heute, am 4. Oktober, der „Kanelbullens dag“ in Schweden begangen wird, gibt es hier pünktlich unsere vegane Variante  Eigenlob stinkt, aber die Zimtschnecken sind wirklich gut gelungen. Am besten schmecken sie gleich warm! Am 7. November ist in Schweden übrigens der Tag des Schokoladenkuchens.

Zutaten für30PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 800g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 500ml

    Pflanzendrink, hier Soja-Vanille

  • 90g

    feiner Zucker

  • 1

    Stück frische Hefe

  • 1

    Prise Salz

    Prisen Salz

  • 1

    Prise Kardamom

    Prise Kardamom

  • 150g

    weiche vegane Margarine

  • Für die Zimtfüllung
  • 100g

    weiche vegane Margarine

  • 100g

    feiner Zucker

  • 4EL

    Zimt

  • Hagelzucker

Zubereitung

  • Mehl in große Schüssel geben.
  • Vertiefung in die Mitte drücken.
  • Pflanzendrink auf ca. 38° erwärmen.
  • Zucker in Vertiefung geben.
  • Hefe darauf bröckeln.
  • Etwas Pflanzendrink darüber gießen.
  • Mit Gabel mit etwas Mehl vom Schüsselrand zu Vorteig verrühren.
  • Abdecken.
  • 10 Minuten an warmem Ort gehen lassen.
  • Salz und Kardamom zufügen.
  • Fett in Stücken auf Teig verteilen.
  • Restlichen Pflanzendrink dazugeben.
  • Alle Zutaten mindestens 5 Minuten kräftig kneten.
  • Abdecken.
  • 30 Minuten an warmem Ort gehen lassen.
  • Fett für Füllung in Topf schmelzen.
  • Zucker und Zimt mischen.
  • Teig kräftig durchkneten.
  • Halbieren.
  • Jede Hälfte auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 20 x 40cm ausrollen.

  • Füssiges Fett auf Teig verstreichen.
  • Nicht alles aufbrauchen.
  • Großzügig mit Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.
  • Nicht alles aufbrauchen.
  • Teig rollen. Wir können es nicht gut!*

  • Backblech/e mit Backpapier belegen.
  • Scharfes, spitzes, großes Messer nehmen.
  • Teigrollen in daumenbreite Scheiben schneiden.
  • Mit Schnittseite oben auf Blech legen.
  • Nicht zu dicht aneinander!
  • Abdecken.
  • 10 Minuten gehen lassen.
  • Backofen anschalten – 220° Ober-/Unterhitze.

  • Mit restlichem Fett bestreichen.
  • Restliche Zimt-Zucker-Mischung darauf streuen.
  • Mit Hagelzucker bestreuen.

  • Im Ofen 5 bis 10 Minuten backen.
  • Dabei einfach auf die Farbe achten.
  • Unsere waren nach 6 Minuten fertig.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.