Apfelkuchen mit Pudding-Sahnehaube

Apfelkuchen mit Pudding-Sahnehaube

Dieser Apfelkuchen mit Pudding-Sahnehaube entstand in Abwandlung unserer gelungenen Kirschtorte und ist wieder ein Geburtstagskuchen.

Weitere erprobte Apfelkuchenrezepte stehen (besonders einfach) hier,  süchtig machend hier,  eher klassisch hier,  mit feinem Zitronenaroma hier, mit Marzipan hier , mit Mohn und Streusel hier , mit Mohn und Kürbis hier,  als Tarte mit Brombeeren hier ,  als warmer Crumble hier , mit Grieß hier und schließlich einer für Anfänger*innen hier.

Springform 26cm Ø

Zutaten für16PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 225g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 100g

    Zucker

  • 110g

    weiche vegane Margarine

  • Für die Füllung
  • 800g

    säuerliche Äpfel

  • 750ml

    Apfelsaft

  • 2

    Pck. Vanillepuddingpulver

  • 50g

    Zucker

  • Für den Pudding
  • 400ml

    Pflanzendrink, hier Soja-Vanille

  • 1

    Pck. Vanillepuddingpulver

  • 40g

    Zucker

  • 1

    Messerspitze/n Backpulver

  • Für die Sahnehaube
  • 300ml

    vegane Schlagsahne, hier Soy Whip Soya Topping Cream

  • 2

    Pck. Sahnesteif

  • Zimt

Zubereitung

Teig

  • Alle  trockenen Zutaten in Schüssel mischen.
  • Margarine in kleinen Stücken darauf verteilen.
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • 1 Stunde  in den Kühlschrank stellen.
  • Backform einfetten.

Füllung

  • Äpfel schälen.
  • In kleine Würfel schneiden.

  • Apfelsaft in ausreichend großen Topf geben.
  • Puddingpulver mit Vanillezucker, Zucker und 5 EL Apfelsaft aus Topf nach Anweisung klumpenfrei anrühren.
  • Restlichen Apfelsaft im Topf kurz aufkochen.
  • Äpfel hineingeben.
  • Ganz kurz mitkochen.
  • Topf von Herd nehmen.
  • Angerührtes Puddingpulver in Topf geben.
  • Einrühren.
  • Apfel(saft)masse noch einmal unter Rühren kurz aufkochen.
  • Beiseite stellen.
  • Abkühlen lassen.

Backofen vorheizen – 180° Ober-/Unterhitze – 160° Heißluft

Pudding

  • Puddingpulver nach Packungsanweisung mit Zucker und Sojadrink klumpenfrei anrühren.
  • Sojadrink unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Topf von der Platte nehmen.
  • Puddingpuver einrühren.
  • 1 Minute unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  • Abkühlen lassen.
  • Form einfetten
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Auf dem Boden der Kuchenform gleichmäßig verteilen.
  • Einen ca. 3cm hohen Rand ziehen.
  • Mit Gabel einstechen.

  • Abgekühlte Apfelmasse auf Teig verteilen.

  • Im Ofen ca. 45 bis 50 Minuten backen.
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  • In der Form abkühlen lassen.

  • Backpulver über Pudding streuen.
  • Pudding kräftig aufschlagen.
  • Pudding auf abgekühltem Kuchen verteilen.
  • Kuchen mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

  • Vor dem Servieren
  • Soy Whip Soya Topping Cream mit Sahnesteif  nach Packungsanweisung steifschlagen.
  • Sahnehaube auf Puddingschicht verteilen.

  • Alles fein mit Zimt bestäuben.

 

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Apfelkuchen mit Pudding-Sahnehaube

  1. Hallo 🙂
    Ich verstehe den Schritt hier nicht ganz:
    Apfelsaft in ausreichend großen Topf geben..
    Puddingpulver mit Vanillezucker, Zucker und Apfelsaft aus Topf nach Anweisung klumpenfrei anrühren.
    Apfelsaft kurz aufkochen.
    Äpfel hineingeben.
    Ganz kurz mitkochen.
    Topf von Herd nehmen.
    Angerührtes Puddingpulver in Topf geben.
    Noch einmal unter Rühren kurz aufkochen.

    Erst den Apfelsaft im Topf kochen und dann die Äpfel und dann das Puddingpulver rein? Weil da steht 2 mal dass man das Puddingpulver benutzt.

    LG

    1. Danke für den HInweis, das ist wirklich missverständlich. Gemeint ist, das Puddingpulver nach Packungsanweisung mit Zucker und etwas Apfelsaft, ca. 5 EL, anzurühren, den restlichen Apfelsaft zu erhitzen und dann das angerührte Puddingpulver hinein zu rühren – so wie eben Pudding gekocht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.