Osterlamm

Osterlamm

Dieses Jahr gibt es ein „standhaftes“ Osterlamm. Eigentlich sind es zwei Lämmer, ein weißes Osterlamm und ein schwarzes. Schon letztes  Jahr  hatten wir ein  Osterlamm, aus Rührteig, und einen Hasen aus Hefeteig. Aber beide Figuren konnten nicht stehen. Das diesjährige Osterlamm ist gelingsicher, wenn die Anweisungen genau befolgt werden. Statt das weiße Osterlamm mit Kokosraspeln zu bestreuen, kann es auch einfach mit Puderzucker bestäubt werden. Natürlich können die Lämmer auch „nackt“ bleiben.   

Lammbackform, ca.900ml Fassungsvermögen

Zutaten für2PortionenPortionPortionen:

    Teig für beide Lämmer
  • 200ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 8EL

    Öl, hier Sonnenblumen

  • 340g

    veganer Joghurt, hier Soja ungesüßt

  • 380g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2

    Pck. Backpulver à 15g

  • 200g

    feiner Zucker / Xucker

  • Für das dunkle Lamm
  • 1EL

    Kakao

  • Zutaten "Fell" weißes Lamm
  • 100g

    Puderzucker

  • 3EL

    Wasser (oder Zitronensaft)

  • Zutaten "Fell" dunkles Lamm
  • Kokosraspeln

  • 100g

    Puderzucker

  • 1EL

    Kakao

  • vegane Schokostreusel

Zubereitung Teig für beide Lämmer

  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze 160° Heißluft.
  • Alle feuchten Zutaten verrühren.
  • Alle trockenen Zutaten mischen.
  • Trockene in feuchte Zutaten rühren.
  • Formteile dünn fetten.
  • Form zusammensetzen.
  • Gut verschließen.
  • Teig einfüllen.
  • Vorsicht: nicht bis zum Rand füllen.
  • 2 bis 2,5 cm freilassen.

  • Blech in Ofen schieben.
  • Nicht auf Rost backen.
  • Teig könnte überlaufen.
  • Bei Ober-Unterhitze in mittleren Ofenbereich.
  • Bei Heißluft in unteren Bereich.
  • Form auf das Blech stellen.
  • 45 bis 60 Minuten backen.
  • Nach 45 Minuten Stäbchenprobe.
  • Dazu Blech etwas herausziehen.
  • Stäbchen tief in Kopf stecken.
  • Form herausnehmen.
  • Sofort 10 Minuten in feuchtes Geschirrtuch wickeln.
  • Tuch abnehmen.
  • Form vorsichtig öffnen.
  • Lamm aufstellen.
  • Ganz auskühlen lassen.

Für das dunkle Lamm

  • Form abspülen.
  • Dünn fetten.
  • Zusammensetzen.
  • Gut verschließen.
  • Kakaopulver in restlichen Teig rühren.
  • Teig einfüllen.
  • Vorsicht: nicht bis zum Rand füllen.
  • 2 bis 2,5cm freilassen.
  • Blech in Ofen schieben.
  • Nicht auf Rost backen.
  • Teig könnte überlaufen.
  • Bei Ober-Unterhitze in mittleren Ofenbereich.
  • Bei Heißluft in unteren Bereich.
  • Form auf das Blech stellen.
  • 45 bis 60 Minuten backen.
  • Nach 45 Minuten Stäbchenprobe.
  • Dazu Blech etwas herausziehen.
  • Stäbchen tief in Kopf stecken.
  • Form herausnehmen.
  • Sofort 10 Minuten in feuchtes Geschirrtuch wickeln
  • Tuch abnehmen.
  • Form vorsichtig öffnen.
  • Lamm aufstellen.
  • Ganz auskühlen lassen.

Zubereitung „Fell“ weißes Lamm

  • Puderzucker in Schüssel sieben.
  • Mit Wasser verrühren.
  • Lamm Stück für Stück einpinseln.
  • Jedes eingepinselte Stück sofort mit Kokosrapseln bestreuen.

Zubereitung „Fell“ weißes Lamm

  • Puderzucker  und Kakao mischen.
  • In Schüssel sieben.
  • Mit Wasser verrühren.
  • Lamm Stück für Stück einpinseln.
  • Jedes eingepinselte Stück sofort mit Schokostreuseln bestreuen.

Tipps:

Für das Weiße Lamm kann der Puderzucker statt mit Wasser mit Zitronensaft angerührt werden.

Für das dunkle Lamm kann die Puderzucker-Kakaomischung statt mit wasser mit Rum(aroma) angerührt werden.

Sollte die Form überlaufen, den übergelaufenem Teig entweder naschen oder aufheben und daraus große oder kleine Rumkugeln machen.

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.