Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Johannisbeeren immer nur  zu Gelee oder Muffins verarbeiten, wird auf Dauer langweilig. Deshalb haben wir uns mal an einen Johannisbeerkuchen gewagt. Noch ein Wagnis war, dass wir mal mit einer Frischkäsealternative aus Lupinen gebacken haben. Das Ergebnis sah nach dem Backen aus, als würde es nie fest werden. Also warteten wir geduldig einen Tag ab. Das Warten wurde belohnt, der Belag schön fest und der Kuchen wirklich lecker. Und das, obwohl sich eine Menge rote, schön saure Johannisbeeren darin befinden. Also ruhig einen Tag vor dem Verzehr backen. Der Johannisbeerkuchen begeisterte unsere Testesser*innen und nun erscheint das Rezept für diesen saftigen gelingsicheren sommerllichen Obstkuchen auf dem Blog.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12 - 16PortionenPortionPortionen:

  • 300g

    rote Johannisbeeren

  • Fett für die Form

  • 110g

    vegane Margarine

  • 200g

    vegane Kekse

  • 400g

    vegane Frischkäsealternative

  • 100g

    Puderzucker

  • 1

    Pck. Vanillezucker

  • 1

    Pck. Vanille-Puddingpulver

  • 10g

    Speisestärke ODER

  • 50g

    Ersatz für Puddingpulver + 10g Speisestärke

  • 20g

    Mehl, hier Dinkel Typ 630

  • 130g

    vegane aufschlagbare Sahne

Zubereitung

  • Johannisbeeren von den Rispen streifen.
  • Waschen.
  • Abtropfen lassen.
  • Margarine bei niedriger Temperatur schmelzen.
  • Kekse fein zerbröseln / mahlen.
  • Form dünn fetten.
  • Kekse in geschmolzene Margarine geben.
  • Alles vermengen.
  • Gleichmäßig auf Formboden verteilen.
  • Einen kleinen Rand bilden.
  • Frischkäsealternative in Rührschüssel geben.
  • Puder- und Vanillezucker darüber streuen.
  • Vermengen.
  • Puddingpulver und Mehl zugeben.
  • Sahne zufügen.
  • Alles verrühren.
  • Backofen anschalten 180° Ober-/Unterhitze – 160° Heißluft.
  • Johannisbeeren auf Keksboden verteilen.
  • Dabei etwas Platz am Rand lassen.
  • Den belag esslöffelweise auf den Beeren verteilen.
  • Belag glatt streichen.
  • Im unteren Ofenbereich (2. Schiene von 5)
  • 60 bis 70 Minuten backen.
  • Sicht- und Stäbchenprobe!
  • Der Kuchen sollte innen nicht mehr flüssig sein!
  • Vollständig auskühlen und möglichst
  • 12 Stunden sacken lassen.

 

Teile diesen Beitrag

2 thoughts on “Johannisbeerkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.