Browsed by
Schlagwort: veganer Obstkuchen

Zwetschgen-Schnecken

Zwetschgen-Schnecken

  Unsere Zwetschgen-Schnecken vergrößern unser Angebot an leckeren, gelingsicheren Hefeteilchen. Sie sind außerdem preiswert, eigentlich schon Low Budget, vor allem wenn Zwetschgen im eigenen Garten oder dem von Bekannten wachsen. Außerdem sind unsere Zwetschgen-Schnecken ein saisonales, lokales/regionales Gebäck. Die Zwetschgen-Schnecken eignen sich natürlich zum sofortigen Selbstverzehr, als Fingerfood prima für Brunch, Buffet, Picknick und zum Kaffeeklatsch. Sie schmecken mit und ohne Zuckerguss. Weitere Rezepte für leckere Hefeteilchen haben wir für Mohn-Aprikosen-Schnecken,  Streuselschnecken, Puddingbrezeln, Buchteln, Frühstückshörnchen, Apfeltaschen, Franzschnitten und Zimtschnecken. Zubereitung…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand

Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand

Unser Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand ist total lecker, schnell gebacken und  absolut gelingsicher. Er ähnelt einem Käsekuchen und sollte einen Tag vor dem Verzehr gebacken werden, damit er sich richtig setzen kann.  Der Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand schmeckt aber auch schon am Backtag. Gekühlt hält er sich vier Tage. Ein Stück dieses Kuchens kostet übrigens ungefähr 0,65€, wenn die Zwetschgen gekauft werden müssen. Springform  Ø 26 cm Zubereitung Alle trockenen Zutaten mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken.. Wasser und Öl zufügen….

Weiterlesen Weiterlesen

Zwetschgenstreuselkuchen supereinfach

Zwetschgenstreuselkuchen supereinfach

  Unser Zwetschgenstreuselkuchen supereinfach hat den passenden Namen, denn einfacher geht es kaum, einen leckeren, gelingsicheren Zwetschgenkuchen mit Streuseln zu backen. Außerdem ist der Zwetschgenstreuselkuchen superleicht auch noch schnell fertig und preiswert. Zum Low-Budget-Kuchen wird er, wenn eigene Zwetschgen im Garten oder  geschenkte verwendet werden. Wir verzichten weitestgehend auf Mandeln, weil ihr Anbau sehr wasserintensiv ist.  Kalifornische Mandeln kaufen wir gar nicht. Hier verarbeiten wir Mandelreste. Auf die gehobelten Mandeln kann ganz verzichtet werden, die gemahlenen Mandeln im Teig können…

Weiterlesen Weiterlesen

Cremige Mirabellentarte

Cremige Mirabellentarte

Diese cremige Mirabellentarte ist einfach zu backen und das  Ergebnis ist einfach nur lecker. Wie bei allen Kuchen mit „Quark“, Pudding oder Creme empfehlen wir auch hier, den Kuchen einen Tag vorher zu backen. Dann kann er sich noch „setzen“.  Er schmeckt aber auch schon nach dem Abkühlen. Gekühlt ist er bis zu 4 Tage haltbar. Weitere Rezepte mit Mirabellen haben wir einen einfachen Mirabellenkuchen, Mirabellenknödel, ein Mirabellengratin,    einen Mirabellenkuchen mit Marzipan und eine super einfache Mirabellentarte. 26cm Tarteform oder…

Weiterlesen Weiterlesen

Aprikosen-Kokos-Blechkuchen

Aprikosen-Kokos-Blechkuchen

Unser Aprikosen-Kokos-Kuchen, ja Marille ist das schönere Wort, aber hier eher unbekannt, vereint den Geschmack von Aprikose und Kokos mit dem von dunkler Schokolade. Der Aprikosen-Kokos-Kuchen ist gelingsicher und schnell gebacken. Bei entsprechender Aufbewahrung schmeckt der Aprikosen-Kokos-Kuchen auch noch nach vier Tagen. Wer statt eines ganzen Blechs in einer runden 26cm Springform backen möchte, halbiert einfach die Zutaten. Statt Backpapier zu verwenden, kann das Backblech dünn gefettet und mit Paniermehl bestreut werden. Weitere Rezepte mit Aprikosen / Marillen haben wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Mirabellenkuchen

Mirabellenkuchen

Dieser Mirabellenkuchen ist einfach zu backen, weil alle Zutaten für den Teig miteinander verrührt werden. Nachdem der Teig gleichmäßig in der Form verteilt und glattgestrichen ist, werden die halbierten Mirabellen darauf verteilt. Zur Mirabellenzeit bekommen wir oft viele dieser leckeren Früchte geschenkt und versuchen uns dann an leckeren Kuchen und Desserts. Springform  Ø 26 cm Zubereitung Mirabellen waschen. Entstielen. Fett und Zucker schaumig rühren. Zitrone heiß abspülen. Schale abreiben. Zur Fett-Zucker-Masse geben. Apfelmus, Johhannisbrotkernmehl und Salz unterrühren. Mehl und Backpulver…

Weiterlesen Weiterlesen

Brombeer-Muffins

Brombeer-Muffins

Unsere Brombeer-Muffins sind einfach und schnell gebacken.  Die Zutaten sind überschaubar und preiswert. Sind keine Brombeeren, aber andere Beeren vorhanden, können diese problemlos verwendet werden. So können auch spontan auftauchende Gäste mit Kuchen verwöhnt werden. Wir haben meistens irgendwelche Beeren eingefroren. Diese Brombeermuffins sind außerdem für  Anfänger*innen sehr gut geeignet.  Sie bieten quasi eine Gelinggarantie und zugleich ein Erfolgserlebnis. Muffinblech für 12 Muffins Zubereitung Alle trockenen Zutaten mischen. Alle feuchten Zutaten mischen. Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten…

Weiterlesen Weiterlesen

Schoko-Vanille-Erdbeerkuchen

Schoko-Vanille-Erdbeerkuchen

Unser Schoko-Vanille-Erdbeerkuchen ist wie die meisten unserer Kuchen gelingsicher und lässt sich recht schnell zubereiten. Er kann je nach Stückgröße in 16 oder auch 20 Stücke geteilt werden. Natürlich schmeckt der Schoko-Vanille-Erdbeerkuchen auch, sonst würden wir das Rezept hier gar nicht veröffentlichen. Zwar mögen etliche unserer Ideen gut sein, aber natürlich scheitert die Umsetzung gelegentlich auch. Vielleicht schreiben wir mal einen Text zu unseren Fehlversuchen. Am liebsten essen wir Erdbeeren pur, aber aus ihnen mal einen Kuchen, eine Torte oder…

Weiterlesen Weiterlesen

Apfelschmandkuchen mit Keksboden

Apfelschmandkuchen mit Keksboden

Unser Apfelschmandkuchen mit Keksboden ist gelingsicher.  Die sieben Testesser*nnen lobten ihn alle. Der Apfelschmandkuchen mit Keksboden sollte möglichst einen Tag vorher gebacken werden.  So kann die Schmandmasse richtig schön schnittfest werden. Ist dies nicht  möglich, sollte der Apfelschmandkuchen nach dem Abkühlen bis zum Verzehr im Kühlschrank gelagert werden. Der Kuchen hält sich  und schmeckt sechs Tage. Weitere Kuchenrezepte mit Schmand haben wir noch hier und hier.  Einfache Rezepte für leckere Apfelkuchen haben wir hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier…

Weiterlesen Weiterlesen

gedeckter Apfelkuchen

gedeckter Apfelkuchen

Unser gedeckter Apfelkuchen basiert auf einem alten Familienrezept, in dem eigentlich nur das eine Ei veganisiert werden musste. Damit es nicht nur mit dem Boden, sondern auch mit der Decke klappt, haben wir mit Ei-Ersatz gearbeitet, statt nach unserem bewährten Mürbteigrezept zu backen.  Da waren wir uns  nämlich nicht sicher, ob die Decke gelingt. Sehr zu unserer Freude es hat geklappt und dieses Mal irgendwie wie auch optisch. Unser gedeckter Apfelkuchen erfordert nicht wirklich Backerfahrung, wenn unsere Angaben genau befolgt…

Weiterlesen Weiterlesen

Apfelsahnekuchen

Apfelsahnekuchen

Unser Apfelsahnekuchen ist wirklich sehr gut gelungen. Er schmeckt fantastisch und hat ausnahmslos alle Tester*innen überzeugt. Schade, dass Bilder  weder gerochen noch geschmeckt werden können… Der Apfelsahnekuchen hat einen Boden aus Hefeteig und einen saftig-cremigen Belag. Auch Ungeübte werden diesen Apfelsahnekuchen mühelos backen können. Damit der Apfelsahnekuchen gelingt, müssen nur die Anweisungen genau befolgt werden. Der Apfelsahnekuchen schmeckt frisch, kann aber auch schon einen Tag vor dem Verzehr gebacken werden. Er hält sich bis zu vier Tagen. eckige Springform 28x18cm,…

Weiterlesen Weiterlesen

Apfel-Karamellkuchen

Apfel-Karamellkuchen

„Der Apfel-Karamellkuchen ist mega“,  lautete das einstimmige Urteil aller Testesser*innen. Seinen Karamellgeschmack erhält der Kuchen  durch den Sirup, mit dem er nach dem Backen getränkt wird. Hört sich schwierig an, ist aber, wie eigentlich immer, ganz einfach. Auch Ungeübte werden ihn bestimmt erfolgreich backen. Er ähnelt ein wenig unserem Apfelwolkenkuchen. Einheimische Äpfel sind preiswert und den ganzen Winter über als Lagerware erhältlich. Deshalb bieten sich Apfelkuchen im Winter besonders an. Weitere total einfache Apfelkuchenrezepte  für Anfänger*innen stehen hier, hier und…

Weiterlesen Weiterlesen