drinnen und draußen

Filii – Barfußschuhe

photo_2017-10-14_14-57-45 - Kopie.jpg

Als das Winterkind im Sommer von einem Tag auf den anderen zu laufen anfing, mussten vor dem anstehenden Urlaub zügig die ersten Schuhe besorgt werden. Der Jahreszeit entsprechend sollten es Sandalen werden. Fündig wurde ich bei Filii, einem Barfußschuhehersteller, der auch vegane Modelle herstellt. Ich ließ das Winterkind selbst auswählen und es entschied sich für dieses Modell.

Dank der unter jedem Modell aufgeführten Größentabelle war die passende Größe schnell gefunden und die Schuhe schon zwei Tage später bei uns. Sie passten wie angegossen, das Kind lief, auch barfuß, prima darin und bekam keine Druckstellen oder andere Beschwerden.

Zum Herbst und Winter hin hätte ich im vergangenen Jahr gerne wieder Filii Schuhe gekauft, aber leider gab es keine entsprechenden veganen Modelle. Das hat sich nun zum Glück geändert. Kürzlich trudelte hier „Viper“, ein mit Vlies gefüttertes Paar ein und wir sind wieder sehr zufrieden. Beim Obermaterial handelt es sich zum Öko Tex Standard 100-zertifiziertes, wasserabweisendes Microfaser. Es gibt auch noch ein Wintermodell mit Wollersatzfutter, das auf der Homepage allerdings aktuell noch nicht verfügbar ist. Laut Hersteller soll es in KW 43 in den Shop aufgenommen werden. Die gefütterten Modelle fallen ca. eine halbe Nummer kleiner aus, das solltet ihr also bei einem Kauf unbedingt berücksichtigen.

Filii ist ein in Sindelfingen, nahe Stuttgart, ansässiges Familienunternehmen. Die Schuh-Entwürfe stammen von Diplom-Designerin Brigitte Weiß, die selbst Mutter einer Tochter ist. Produziert wird laut eigener Angabe in Deutschland. Bei den Materialien wird großen Wert auf Qualität und schadstoffgeprüfte Materialien gelegt.

Bei Filii-Schuhen handelt es sich, wie bereits erwähnt, um sogenannte Barfußschuhe. Diese zeichnen sich durch ihre besondere Leichtigkeit aus und dadurch, dass sie über kein Fußbett oder sonstige unnötige Stützfunktion verfügen und eine sehr flexible und biegsame Sohle ohne Fersenabsatz vorweisen. Dies alles soll den natürlichen Ballengang des Menschen erhalten.

Die Größenauswahl reicht aktuell von Größe 20 bis Größe 32.

Grundsätzlich sollte man sich mit dem Bestellen nicht allzu viel Zeit lassen, denn die Schuhe sind oft recht fix vergriffen. Allerdings lohnt es sich immer, das jeweilige Wunschmodell noch mal durch die Suchmaschine zu jagen, denn es gibt z.B. diverse tschechische Barfußschuhe-Shops, die auch die veganen Filii-Modelle anbieten und bei denen man problemlos ordern kann.
Ansonsten kann es auch nicht schaden, bei vergriffenen Größen den Kundenservice zu kontaktieren. Bisher erhielt ich immer recht zeitnah eine Antwort und erfuhr so z.B. kürzlich, dass die veganen Modelle noch mal nachgeliefert würden. Und so war es dann auch.

Was mich an den veganen Filii-Modellen tatsächlich sehr stört, ist die eingeschränkte Farbpalette. Schaut man sich die Ledervarianten an, wird man feststellen, dass es diese in ziemlich vielen Farben gibt. Bei den Mikorfasermodellen hingegen wird offensichtlich stark darauf geachtet, dass es jeweils eine (vermeintliche) Jungen- und Mädchenvariante gibt. Demnach hat man immer die Wahl zwischen grau-blau und blau-rosa, wobei es manchmal noch einen Grünton gibt. Das finde ich wirklich schade und tatsächlich hat es mich im Frühjahr vom Kauf abgehalten.

Also, liebes Filii-Team, falls ihr das lest: Eine breitere, geschlechtsneutralere Farbauswahl wäre sehr willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s