Browsed by
Monat: Oktober 2018

Pflaumenkuchen mit Schokoboden und Sahnehaube

Pflaumenkuchen mit Schokoboden und Sahnehaube

Dieser Pflaumenkuchen mit Schokoboden und Sahnehaube könnte auch als kleine Torte durchgehen.  Die Fotos werden dem Original mal wieder kaum gerecht. Und wieder sind die Pflaumen eigentlich Zwetschgen. Der Pflaumenkuchen mit Schokoboden und Sahnehaube ist ganz einfach herzustellen. Wir empfehlen ihn auch für totale Anfänger*innen und absolute Backnieten. Der Schokoboden ist ein simpler Biskuitteig. Die Füllung besteht aus Wasser, Zucker, Zimt, Pflaumen und Speisestärke. In der Sahnehaube befinden sich Sahne und veganer Schmand / Sauerrahm. Springform 26cm Ø, ggf. Tortenring…

Weiterlesen Weiterlesen

Farfalle in Kräuter-Pilz-Soße

Farfalle in Kräuter-Pilz-Soße

Unsere Farfalle in Kräuter-Pilz-Soße sind schnell zubereitet. Statt Farfalle können natürlich auch andere Nudeln gekocht werden. Wenn es ganz schnell gehen soll, können statt der frischen Champignons welche aus der Dose und Petersilie und Schnittlauch als TK-Kräuter verwendet werden. Das Rezept ist für 2 Personen berechnet. Dazu passt knuspriges Weißbrot und auch ein Tomatensalat. Zubereitung Kräuter waschen. Fein hacken. Nudelwasser zum Kochen bringen. Champignons putzen. In dünne Scheiben schneiden. Gemüsebrühe zubereiten. Knoblauch pellen. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Pfannenboden knapp mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Quittenlikör

Quittenlikör

Quittenlikör schmeckt ausgezeichnet. Außer zum Trinken eignet er sich für fruchtige Soßen und Desserts  aller Art und natürlich zum Verschenken.  Ein guter gekaufter Quittenlikör ist in der Regel recht teuer, ein selbstgemachter ist auch gut, aber preiswerter. Menschen mit einem Quittenbaum im Garten freuen sich oft über Abnehmer*innen. Um Likör, Sirup, Gelee, Chutney, Konfitüre, Pesto mit Oliven oder mit grünen Kräutern verschenken zu können,  sammeln wir ständig schöne Flaschen und Gläser. Soll der Quittenlikör als Weihnachtsgeschenk dienen, sollte er im…

Weiterlesen Weiterlesen

Quitten-Blechkuchen mit Hefe

Quitten-Blechkuchen mit Hefe

Quitten-Blechkuchen zu backen, entstand aus dem Wunsch heraus, nicht immer nur Gelee und Likör aus Quitten herzustellen. Unser Quitten-Blechkuchen mit Hefe gelingt sicher auch Anfänger*innen.  Anstrengend ist nur das Vierteln und Entkernen der Quitten. Wichtig ist, dass der Teig immer mindestens 5 Minuten kräftig durchgeknetet wird. Wir kneten ihn mit Hand. Der Quitten-Blechkuchen ist sehr gut gelungen und wir essen ihn, wie eigentlich jedes Hefegebäck, noch warm. Dieser Kuchen ist vier Tage haltbar, schmeckt aber in den beiden ersten Tagen…

Weiterlesen Weiterlesen

Leichter Pflaumenkuchen mit Rührteig

Leichter Pflaumenkuchen mit Rührteig

Unser leichter Pflaumenkuchen mit Rührteig bietet so etwas wie eine Gelinggarantie und eignet sich daher prima für Ungeübte und Unwillige. Er ist nämlich ganz einfach und  schnell herzustellen. Allerdings sind die Pflaumen eigentlich Zwetschgen.   Mit seinem  Geschmack kam er bei unseren Gästen, auch den vegan-kritischen,  sehr gut an und wurde bis auf den letzten Krümel ratzfatz verzehrt. Wir empfehlen, ihn einen Tag vor dem Verzehr zu backen. Wenn das nicht möglich ist, sollte er sich mindestens 3 Stunden setzen können….

Weiterlesen Weiterlesen

Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Unser Kohlrabi-Kartoffelauflauf ist geschmacklich einfach eine Wucht und kinderleicht in der Herstellung.  Je nach Finanzlage gibt es ihn in einer preiswerten und einer etwas kostspieligeren Variante. Teurer wird der Auflauf, wenn außer Semmelbröseln / Paniermehl noch veganer Reibekäse verwendet wird. Beide Arten des Kohlrabi-Kartoffelauflaufs sind erprobt und schmecken wirklich lecker. Zubereitung Kohlrabi schälen. In dünne Scheiben schneiden. Wasser zum Kochen bringen. Leicht salzen. Kohlrabi 5 Minuten darin kochen. Kartoffeln schälen. Waschen. In dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen. In dünne Ringe…

Weiterlesen Weiterlesen

Tatjana Weih: Mein lieber Schwan – Bilderbuch

Tatjana Weih: Mein lieber Schwan – Bilderbuch

Tatjana Weih (Autorin, Illustratorin): Mein lieber Schwan – Eine Überwinterungsgeschichte 38 Seiten Verlag Tatjana Weih ISBN-13: 978-3981481877 14,90€ Wir haben dieses Buch selbst gekauft und selbst rezensiert. Als die Graugänse ihre jährliche Reise in den Süden antreten, bleibt ein junges Gänsel, ein Gänseküken,  zurück. Mutterseelenallein und im Herbstwind sich selbst überlassen, begegnet es dem Schwan Alfred, der sich seiner annimmt. Er hilft seinem „Kleinen“ über den Winter, beantwortet geduldig alle Fragen, gibt erste Flugstunden und wird so bis zur Rückkehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Leichter Apfelkuchen mit Rührteig

Leichter Apfelkuchen mit Rührteig

Unser leichter Apfelkuchen mit Rührteig bietet eine Gelinggarantie und ist daher für Ungeübte und Unwillige gut geeignet. Er ist nämlich ganz einfach und recht schnell herzustellen. Mit seinem fruchtig-frischen Geschmack kam er bei unseren Gästen, auch den vegan-kritischen,  sehr gut an und wurde bis auf den letzten Krümel ratzfatz verzehrt. Wir empfehlen, ihn einen Tag vor dem Verzehr zu backen. Wenn das nicht möglich ist, sollte er sich mindestens 3 Stunden setzen können. Wir können übrigens nicht bestätigen, dass veganer…

Weiterlesen Weiterlesen

Zimtschnecken – Kanelbullar

Zimtschnecken – Kanelbullar

Zimtschnecken sind den meisten entweder durch Astrid Lindgrens „Karlsson vom Dach“ oder durch einen Schwedenurlaub bekannt. Es gibt sie inzwischen auch in den Filialen eines großen schwedischen Möbelhauses, einer Kette von Kaffeegeschäften mit wöchentlich wechselndem Angebot an meist unwichtigen Dingen und und und…. Nur vegan sind sie selten zu bekommen. Und weil heute, am 4. Oktober, der „Kanelbullens dag“ in Schweden begangen wird, gibt es hier pünktlich unsere vegane Variante  Eigenlob stinkt, aber die Zimtschnecken sind wirklich gut gelungen. Am…

Weiterlesen Weiterlesen

Pflaumen-Joghurt-Kuchen

Pflaumen-Joghurt-Kuchen

Wir nennen ihn Pflaumen-Joghurt-Kuchen, aber eigentlich sind es Zwetschgen. Den Unterschied haben wir in diesem Rezept schon erklärt. Der Kuchen könnte aber auch Vanille-Pflaumen-Kuchen heißen. Wir haben nämlich eine Joghurtalternative und Sojadrink mit Vanillegeschmack verwendet. Das Ergebnis schmeckte, fand bei Gästen Anklang und landet deshalb hier auf dem Blog. Das passiert übrigens nicht mit allen Kochresultaten… Dieser Kuchen mit Geling-Garantie ist für Anfänger*innen einfach ideal. Statt das Agavendicksaftes kann auch Ahorn- oder Zuckerrübensirup verwendet werden. Natürlich verändert sich dann der…

Weiterlesen Weiterlesen