veganer Haferflocken-Apfelkuchen

veganer Haferflocken-Apfelkuchen

Unser schmackhafter Haferflocken-Apfelkuchen ist gelingsicher, im Nu gebacken und preiswert. Seine Oberfläche ist leicht knusprig, innen ist der Haferflocken-Apfelkuchen saftig. Wir empfehlen, den Teig vor dem Backen zu probieren und eventuell mehr Zucker zuzugeben. Unserem schärfsten Kritiker war der Kuchen (wieder) nicht süß genug. Der Haferflocken-Apfelkuchen hält sich luftdicht verpackt bis zu 4 Tage.

Haferflocken haben wir außerdem zu einem einfachen KuchenBananenkuchen, KirschkuchenQuark-Bananenkuchen, zu leckeren Plätzchen und Eis mit Blaubeeren verarbeitet.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12 - 16PortionenPortionPortionen:

  • 175g

    feine Haferflocken

  • 60g

    Weizenkleie

  • 45g

    gemahlene Nüsse/ Mandeln

  • 45g

    Zucker

  • 16g

    Backpulver, ca. 1.5 Pck.

  • 1EL

    Zimt

  • Fett für die Form

  • 3

    Äpfel, ca. 475g

  • 340g

    Pflanzendrink, hier Hafer

Zubereitung

  • Alle trockenen Zutaten in Schüssel geben.
  • Gut vermischen.
  • Äpfel schälen.
  • Fein würfeln.
  • Backofen anschalten – 160° Heißluft / 180° Ober-Unterhitze.
  • Form dünn fetten.
  • Pflanzendrink zu trockenen Zutaten geben.
  • Alles verrühren.
  • Apfelwürfel zufügen.
  • Alles vermengen.

  • Teig ggf. probieren.
  • In Backform füllen.
  • Im unteren Ofenbereich (2/5) 40 – 45 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 40 Minuten.
  • Kuchen in Form vollständig auskühlen lassen.

 

Teile diesen Beitrag

4 Gedanken zu „veganer Haferflocken-Apfelkuchen

    1. Hallo, wenn Haferflocken vertragen werden, könnte die Weizenkleie eventuell durch Haferkleie ersetzt werden, ansonsten aber auf jeden Fall durch Chiasamen oder Flohsamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.