Ich bin eine Insel – Bilderbuch

Ich bin eine Insel – Bilderbuch

Mark Janssen (Text und Illustration)

Ich bin eine Insel

32 Seiten

FISCHER Sauerländer (24. Juli 2019)

ISBN: 978-3-7373-5644-2

14,99 €

„Mitten im großen Ozean geschah es. Ein schrecklicher Sturm wütete“, erzählt die Schildkröte, aus deren Sicht die Lesenden diese Geschichte erfahren. Sie ruht sich gerade aus, als ein Mann, ein Mädchen und ein Hund Schiffbruch erleiden und sich hilflos im Meer treibend auf eine Insel retten. Doch diese Insel ist keine gewöhnliche. Es ist eine Schildkröte, die den dreien das Leben rettet und sie für ein ganzes Jahr auf ihrem großen Panzer beherbergt.
Durch alle Jahreszeiten hindurch bietet sie ihnen eine Heimat und beschützt sie vor Wind, Wetter und Gefahren aus der Tiefsee.

„Ich bin eine Insel“ als Buchtitel fasst die Aussage der Geschichte hervorragend zusammen und wirkt umso passender, als auch dieser Aussagesatz bereits von der Schildkröte als Protagonistin gesprochen wird. Er verdeutlicht, dass nicht nur die Schiffbrüchigen das Tier als rettende Insel begreifen, sondern die Schildkröte selbst diese Rolle annimmt, wodurch ihr Panzer erst zur vorübergehenden Heimat der Drei werden kann.

Mit maximal drei Sätzen pro Doppelseite kommt das Buch mit relativ wenigen Worten aus. Diese genügen Mark Janssen, um die Geschichte eindrucksvoll und verständlich zu erzählen. Auch kleinere Kinder können hier schon gut folgen. Die Seiten werden vor allem durch die in leuchtenden Farben gestalteten, imposanten Zeichnungen gefüllt,  die ebenfalls aus der Feder des Autoren stammen.

Mark Janssen gelingt es auf beeindruckende Weise, die kleinen und großen Lesenden farblich durch die Jahreszeiten, Gefahren und damit durch das Jahr der drei Schiffbrüchigen auf dem Panzer der Schildkröte zu begleiten. Jede Doppelseite hält neue, detailreiche und in wunderbaren Farben gehaltene Zeichnungen bereit. Dieses Buch ist eine wahre Farbexplosion, ohne dabei schrill oder überladend zu wirken.

Durch den Schlusssatz des Buches, den wir an dieser Stelle genauso wenig wie das Ende selbst verraten werden, wird deutlich, dass zumindest eine Schiffbrüchige sehr wohl bemerkt hat, auf welcher außgerwöhnlichen Insel die drei wirklich gestrandet sind und welch großes Glück sie damit hatten. So wird aus dieser Geschichte, in der es ums Beschützen, Retten und Ausharren geht, auch eine Geschichte über Dankbarkeit und Respekt vor dem Leben und der Natur. Denn wir haben nur diese eine Welt und die Natur ist es, die uns das Leben auf dieser Erde überhaupt ermöglicht und uns eine Heimat bietet. Sorgen wir dafür, dass wir am Ende nicht nur kleine Inseln zum Überleben zurücklassen.

Der Verlag hat uns das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir haben uns zu diesem Buch unsere eigene Meinung gebildet, diese Rezension selbst verfasst und uns dabei weder des Klappentextes noch der Verlagsinformation bedient.

Wir empfehlen das Buch für Menschen ab 3 Jahren.

Dieser Link führt zur Übersicht der Kinderbücher des Verlags und dieser führt zum Titel.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.