Klimahelden – Kinderbuch von Hanna Schott

Klimahelden – Kinderbuch von Hanna Schott

Hanna Schott (Text) Volker Konrad (Illustration)

Klimahelden – Von Goldsammlerlnnen und Meeresputzern

124 Seiten

Neufeld Verlag (1. Juli 2019)

ISBN-13: 978-3862560981

12,90€

Der Klimawandel ist zwar schon lange ein wichtiges Thema und bedroht unsere Zivilisation zusehends, aber erst durch Greta Thunberg formieren sich weltweit Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene zu einer „Klimastreik-Bewegung“. Und auch immer mehr Großeltern schließen sich mit dem Ziel an, einen enkeltauglichen Planeten zu hinterlassen. Es gibt halt keinen Planet B und es ist schon 5 nach 12. Zwar geht die Politik dieses Thema nach wie vor nur halbherzig an und hält Versprechen und Klimaziele nicht wirklich ein oder leugnet sogar den Klimawandel.  Ökologie ist leider  immer noch wichtiger als Ökonomie, aber wem nützen Arbeitsplätze und immer mehr Konsumgüter in einer kaputten Welt mit verschmutzter Luft, Wassermangel, schmelzenden Gletschern, ansteigendem Meeresspiegel, wachsender Zahl an Katastrophen, zunehmender Erd- und Meereserwärmung? Aber es gibt viele Menschen, auch Kinder und Jugendliche, die dem Klimawandel im Kleinen begegnen, indem sie ihren Lebenswandel ändern oder gezielt Intitiativen ergreifen.

Von genau solchen jungen Klimahelden berichtet Hanna Schott in ihrem Buch „Klimahelden – Von Goldsammlerlnnen und Meeresputzern“.

Dieses kindgerechte Buch berichtet u.a. von den balinesischen Schwestern Isabel und Melati, die es mit viel Durchhaltevermögen geschafft haben, dass Menschen auf Bali gemeinsam die Strände von Müll befreien und Plastiktüten dort endlich ganz verboten wurden. Vorgestellt werden auch die norwegischen Kinder Matilde und Oskar, die einfach mal genauer auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geschaut haben und so Essen retten. Dieses Kapitel wartet mit vielen Informationen zum Ess- und Konsumverhalten auf und gibt Tipps zum saisonalen, regionalen Einkauf und Essen. Es folgt ein Kapitel zu Kidical und Critical Mass. Durch den kleinen Viertklässler Felix, heute über 20 Jahre alt,  und seinem Referat zum Thema Eisbärrettung entstand die heute erfolgreiche Baumpflanz- Initiative Plant-for-the-Planet. Dies sind alles nur Beispiele für die Klimahelden in Hanna Schotts Buch. Beim Entstehen des Buches forderte sie andere Kinder auf, mit „ihren“ Klimahelden in Kontakt zu treten und sie zu befragen. Alle Antworten sind ebenfalls im Buch nachzulesen.

Ganz nebenbei erfahren die Lesenden außerdem viele interessante Fakten, finden Links zu den vorgestellten Initiativen und lernen eine Menge, zum Beispiel, was eine Online-Petition ist und dass jede noch so kleine Idee einen Gewinn für die Umwelt und das Klima darstellt. „Klimahelden“ ist auch beim „Antolin“-Leseförderung-Programm gelistet.

Dieses Kinderbuch ist auf Augenhöhe geschrieben und macht Kindern Mut, selbst Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Wir empfehlen es für Kinder ab dem Vorschulalter, Umweltschulen und -Arbeitsgemeinschaften in Schulen. Wir haben uns zu diesem Buch unsere eigene Meinung gebildet, diese Rezension selbst verfasst und uns dabei weder des Klappentextes noch der Verlagsinformation bedient.

ACHTUNG WERBUNG:Dieser Link führt zum Verlag und dieser zum Titel dort.

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.