Grießpudding im Wasserbad

Grießpudding im Wasserbad

Wir lieben Pudding aus dem Wasserbad. Unser Grießpudding im Wasserbad ist ein köstlicher Nachtisch, zu dem püriertes Beerenobst, aber auch Sirup aller Art passt. Der Pudding schmeckt warm und kalt und ist nicht so kompliziert, wie es vielleicht aussieht.

Wer keine Wasserbadform besitzt, kann den Pudding auch in einer Napfkuchenform im Wasserbad zubereiten. Dazu die Form mit Alufolie fest verschließen. Eine Zubereitung im Ofen ist ebenfalls möglich. Dazu  den Backofen auf 220 bis 240° vorheizen, die Masse in kleine, feuerfeste Förmchen füllen, diese mt Alufolie abdecken, die Fettpfanne des Backofens  zuerst zu einem Drittel mit heißem Wasser füllen, die Formen hineinstellen und ggf. Wasser nachfüllen. Die Formen sollten stehen, nicht schwimmen. Der Pudding wird dann zwischen 50 und 60 Minuten im Ofen gegart. Dabei kann die Nachhitze genutzt, der Ofen also 10 Minuten vor Ende der Garzeit ausgeschaltet werden. Nach dem Ende der Garzeit soll der Pudding  bei jeder Zubereitungsart noch 15 Minuten in der Form sacken.

Wir empfehlen auch unseren sehr leckeren Schokoladenpudding im Wasserbad.

Zutaten für8 - 16PortionenPortionPortionen:

  • 1

    Zitrone mit essbarer Schale

  • 3

    Eigelb-Ersatz*

  • 500ml

    Pflanzendrink, hier Soja-Vanille

  • 75g

    vegane Margarine

  • 1

    Prise Salz

  • 175g

    Hartweizengrieß

  • 3

    Eiweiß-Ersatz ODER

  • 90g

    Aquafaba

1 Wasserbadform und 1 großer Topf

Zubereitung

  • Zitrone heiß abwaschen.
  • Abtrocknen.
  • Schale abreiben.
  • 1 Eigelb-Ersatz *anrühren.
  • 2 Eigelb-Ersatz* anrühren.
  • Milch und Fett unter Rühren aufkochen.
  • Salz und Grieß hineingeben.
  • Kurz aufkochen.
  • 30 Minuten quellen lassen.
  • Nach 15 Minuten 1 Eigelb-Ersatz in den heißen Grieß rühren.
  • 2 Eigelb-Ersatz mit Zucker schaumig rühren.
  • Zitronenschale einrühren.
  • In den Grieß rühren.
  • 3 Eiweiß-Ersatz steif schlagen.
  • Vorsichtig unter die Grießmasse heben.
  • Einen Einsatz**, auf dem die Puddingform stehen kann,
  • in einen großen Topf stellen,  damit sie den Topfboden nicht berührt.
  • Großen Topf  ca. zur Hälfte  mit Wasser füllen.
  • Zum Kochen bringen.
  • Form einfetten.
  • Etwas Zucker hineingeben.
  • Deckel schließen.
  • Form drehen, damit Zucker sich gleichmäßig verteilt.
  • Grießgmasse hineinfüllen.
  •  Form verschließen.
  • Form in das heiße Wasser geben.
  • Das Wasser soll nur leicht köcheln.
  • Sie sollte stehen, nicht schwimmen!
  • Topfdeckel schließen.
  • Pudding 1 Stunde garen.
  • Herd ausschalten.
  • Pudding weitere 15 Minten im Wasserbad garen lassen
  • Nach Ende der Garzeit Form aus dem Topf nehmen.
  • Pudding 15 Minuten sacken lassen.
  • Form öffnen.
  • Teller auf Form legen.
  • Form stürzen.

*Als Eigelb-Ersatz haben wir My Ey genommen, der lässt sich aber nicht aufschlagen. Hat zwar geklappt, aber besser ist wohl Orgran No Egg, weil sich das „Eigelb“ daraus am besten aufschlagen lässt.

** Rundes Stövchen oder Einsatz eines Schnellkochtopfes.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.