Pfifferlinge in Schnittlauchsahne

Pfifferlinge in Schnittlauchsahne

Unsere Pfifferlinge in Schnittlauchsahne sind ein sehr  einfaches, aber auch sehr leckeres Essen. Natürlich müssen die Pfifferlinge gesäubert werden. Wer das noch nie gemacht hat, findet online massenhaft sowohl Anleitungen, z.B. hier,  als auch Videos. Frische Pifferlinge sollten nur im Notfall kurz abgebraust, aber nicht gewässert werden, denn sie enthalten schon viel Wasser und quellen dann noch mehr auf. Natürlich können auch Pfifferlinge aus Konserve oder Tiefkühltruhe verwendet werden. Dazu passen Salzkartoffeln, Reis oder auch Nudeln. Die Pfifferlinge in Schnittlauchsahne gab es bei uns mit Reis und Resten von Sojamedaillons und -schnetzeln. Einfache Rezepte mit Pfifferlingen haben wir mit außerdem mit Spaghetti  und als mögliche Beilage hier.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 800g

    Pfifferlinge, möglichst frisch

  • 4

    Zwiebeln

  • vegane Maragrine zum Braten

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 500ml

    vegane Kochsahne / -creme

  • mittelscharfer Senf

  • 1

    Bund Schnittlauch

Zubereitung

  • Pfifferlinge putzen.
  • Zwiebeln schälen.
  • Fein würfeln.
  • Fett in Pfanne  geben.
  • Auf mittlere Temperatur erhitzen.
  • Zwiebeln hineingeben.
  • Glasig braten.
  • Pfifferlinge zugeben.
  • 5 – 10 Minuten mitbraten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Kochsahne zugeben.
  • Alles verrühren.
  • Ganz kurz aufkochen lassen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Mit Senf abschmecken.
  • Schnittlauch waschen.
  • Trocknen.
  • In eine Hand nehmen.
  • Enden gleichmäßig ausrichten.
  • Mit Küchenschere kleine Röllchen
  • in Pfanne schnippeln.
  • Servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.