Wie viel wärmer ist 1 Grad? Kindersachbuch v. K. Scharmacher-Schreiber / S. Marian

Wie viel wärmer ist 1 Grad? Kindersachbuch v. K. Scharmacher-Schreiber / S. Marian

Kristina Scharmacher-Schreiber und Stephanie Marian

Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert

96 Seiten Beltz & Gelberg (13.11.2019)

ISBN:978-3-407-75469-1

14,95 €

Alle Welt spricht heute vom Klimawandel. Dabei wurde schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine globale Erderwärmung durch den Menschen erwähnt und seit den 1950er Jahren wird regelmäßig die CO2-Menge in der Atmosphäre gemessen. Die Konzentration war zuletzt vor 800.000 Jahren so hoch wie heute. Wissenschaftler*innen warnen seit Jahrzehnten vor einem Anstieg der Erderwärmung.

Sollten die Temperaturen um mehr als 1,5 Grad Celsius ansteigen, befürchten sie irreparable Schäden der Ökosysteme und Beeinträchtigungen des Klimas. Nur wenn wir Menschen es schaffen, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, können wir die Folgen des Klimawandels umgehen. Neben Greta Thunberg und der Bewegung Fridays For Future werden auch jüngere Kinder zunehmend mit diesem Thema konfrontiert und ahnen zumindest, dass es großen Einfluss auf ihre Zukunft auf diesem Planeten haben wird.

Da entstehen zwangsläufig viele Fragen und eine davon lautet „Wie viel wärmer ist 1 Grad?“
Antworten auf diese und darauf, „was beim Klimawandel passiert“ liefern Kristina Scharmacher-Schreiber und Stephanie Marian in ihrem Kindersachbuch.

Mit leicht verständlichen Texten und Bildern veranschaulichen sie zunächst, dass Klima und Wetter Unterschiedliches beschreiben, welchen Einfluss die Sonne auf unseren Planeten hat, was die Erdatmosphäre ist. Sie stellen die Klimazonen der Erde vor und beschäftigen sich mit der Erdgeschichte, den Klimaveränderungen, die es bereits auf der Erde gegeben hat, und dem Wetter. So nähern sie sich dem Thema Treibhausgase und den Verursachern.

Gleichzeitig erfahren die Lesenden, wie sie klimafreundlich/er leben können, was der ökologische Fußabdruck bedeutet und wie sie ihn möglichst klein halten halten können. Ausführlich informieren die Autorinnen außerdem über bereits vorhandene Auswirkungen des Klimawandels und weitere mögliche Folgen. Dies tun sie zwar eindringlich, aber kindgerecht und ohne erhobenen Zeigefinger.

Das  Buch wurde  im Oktober 2019 mit dem  EMYS-Sachbuchpreis Oktober ausgezeichnet

Wir haben dieses Buch selbst gekauft, selbst gelesen und uns eine eigene Meinung gebildet. Dabei haben wir keinerlei Klappentexte verwendet.  Wir empfehlen dieses Buch für Kinder von 5 bis 9 Jahren.

Weitere Bücher aus dem Hause Beltz stellen wir hier, hier, hier und hier vor.

ACHTUNG WERBUNG: Dieser Link führt zur Verlagsseite und dieser zum Titel und Leseproben dort,

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.