Mirabellentarte – supereinfach

Mirabellentarte – supereinfach

Mirabellentarte – supereinfach nennen wir diesen Kuchen,  weil er auch für total Ungeübte kinderleicht zu backen ist. Alle Zutaten für den Teig werden einfach nacheinander zusammengerührt. Wir finden übrigens, dass Mirabellen nicht nur zu Alkohol verarbeitet werden sollten. Sie eignen sich auch prima zur Herstellung von  Kuchen und Nachtisch. Von Mitte Juli bis Anfang September werden sie geerntet. Unsere supereinfache Mirabelllentarte schmeckt sehr gut und ist bis zu 4 Tage haltbar. Mirabellen zu leckeren Knödeln verarbeitet haben wir hier.   Mit Mirabellen haben wir außerden ein Rezept für einen Quark-Marzipan-Kuchen  und ein wunderbares Gratin.

26cm Springform  oder Pieform mit herausnehmbarem Boden

Zutaten für1PortionPortionPortionen:

  • 1

    Bio Zitrone

    Bio Zitronen

  • 900g

    Mirabellen

  • 125g

    feiner Zucker

  • 125g

    weiche vegane Margarine

  • 75g

    Apfelmus

  • 1TL

    Johannisbrotkernmehl

  • 250g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2

    gestrichene TL Backpulver

    gestrichene TL Backpulver

  • 1

    Prise Salz

    Prisen Salz

  • ggf. Puderzucker

    Prisen Salz

Zubereitung

  • Mirabellen waschen.
  • Halbieren.
  • Entkernen.
  • Zitrone heiß abspülen.
  • Schale abreiben.
  • Zitrone pressen.
  • Zucker und Fett gut 5 Minuten schaumig rühren.
  • Apfelmus, Zitronensaft und Johannisbrotkernmehl dazugeben.
  • Gut 5 Minuten rühren.
  • Backofen anschalten – 200° Ober-/Unterhitze.
  • Mehl, Backpulver, Zitronenschale und Salz mischen.
  • Nach und nach in Teig rühren.
  • Ist Teig zu fest, esslöffelweise Wasser einrühren.
  • Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen.
  • Form dünn fetten.
  • Dünn mit Mehl bestäuben.
  • Teig portionsweise darin verteilen.
  • Glatt streichen und Rand bilden.
  • Mirabellen mit Schnittseite unten von außen nach innen kreisförmig darauf eng aneinanderlegen.
  • 35 bis 60 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe!
  • In der Form mindestens 10 Minuten abkühlen lassen.

  • Ggf. mit Puderzucker bestäuben.
Teile diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Mirabellentarte – supereinfach

  1. Vielen Dank für dieses Rezept! Ich habe den Kuchen gestern zum zweiten Mal gebacken und er ist echt super gut! Beim ersten Mal hatte ich viel zu viele Mirabellen daraufgelegt und hatte dadurch einen kleinen Flüssigkeitsüberschuss auf dem Kuchen als er zur Hälfte fertig war.Ich habe das dann abgetupft und er ist dann doch noch gut geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.