Kokosmakronen mit Amarenakirschen

Kokosmakronen mit Amarenakirschen

Unsere Kokosmakronen mit Amarenkirschen entstanden, weil wir einen Rest Kokosraspeln aufbrauchen wollten. Gleichzeitig hatten wir die Idee, die Kokosmakronen etwas fruchtiger zu machen. Also bekamen die Kokosmakronen einfach eine Amarenakirsche aufgedrückt. Wir lieben Amarenakirschen. Kokosmakronen sind ein weihnachtliches Standardgebäck und übrigens leicht zu veganisieren, weil nur das Eiweiß ersetzt werden muss – und das ist bekanntlich am einfachsten.

Zutaten für20PortionenPortionPortionen:

  • 100g

    Kokosraspel

  • 60g

    Auqafaba oder 2 gutaufschlagbare Eiweiß-Ersatz

  • 100g

    feiner weißer Zucker

  • 1

    Prise Zimt

    Prisen Zimt

  • 10g

    Amarenkirschen

    Prisen Zimt

Zubereitung

  • Kokosraspel unter Wenden in Pfanne gelblich rösten.
  • Abkühlen lassen.
  • Eischnee steif schlagen.
  • Dabei Zucker-Zimt-Mischung einrieseln lassen.
  • Kokosraspel unter Eischnee heben.
  • Backblech mit Backpapier belegen.
  • Backofen anschalten – 140° Ober-/Unterhitze – 120° Heißluft
  • Mit feuchten Händen / 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf Blech setzen.
  • Amarenakirschen abtropfen.
  • Halbieren.
  • Je 1 halbe Amarenakirsche auf Makrone legen.

  • Blech in Ofen schieben.
  • 25 Minuten backen.
  • Auf Blech abkühlen lassen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.