Topinamburpfanne

Topinamburpfanne

Unsere Topinamburpfanne ist zwar nicht fotogen, dafür lecker, einfach, preiswert und eignet sich als Ende-des-Monats- oder Low Budget-Essen. Topinambur stammt eigentlich aus Amerika, wurde lange Zeit auf vielen Flächen Europas angebaut, aber allmählich von der Kartfoffel verdrängt. In Deutschland wird Topinambur (hier bei uns) in Niedersachsen und  in Brandenburg angebaut. Wir bekommen sie auf dem Wochenmarkt und im Bioladen. Topinambur im Supermarkt kommt eher aus Frankreich und den Niederlanden. Geerntet wird Topinambur von November bis Anfang April. Topinambur schmeckt leicht nussig, ist kalorien- und fettarm, enthält außer Karotin, die B-Vitamine 1, 2 und 6, Vitamin C und D, Spuren von Vitamin A und weist außer Biotin und Nicotinsäure einen hohen Gehalt an Kalium auf.  Für Diabetiker ist Topinambur insofern eine gute Alternative zur Kartoffel als der Mehrfachzucker Inulin enthalten ist. Dieser bewirkt, dass sich der Blutzuckerspiegel beim Verzehr des Topinambur  nicht verändert und verhindert Heißhungerattacken.  Topinambur eignet sich auch hervorragend zur Herstellung von Suppen. Alles in allem ist Topinambur ein gesundes und vielseitiges Wurzelgemüse, das sich leicht verarbeiten lässt.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 800g

    Topinambur

  • 200g

    Pilze, möglichst frisch

  • 2

    kleine Zwiebeln

  • 2

    kleine Knoblauchzehen

  • Margarine

  • 2

    Tassen Wasser für Bulgur

  • 2

    Tassen grober Bulgur

  • Für die Soße
  • 100g

    Margarine

  • 1EL

    Senf, hier gekörnter

Zubereitung

  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Topinambur in klarem Wasser abbürsten.
  • Abspülen.
  • Topinambur 15 bis 20 Minuten garen.
  • Pilze putzen.
  • In Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Fein hacken.
  • Margarine in Pfanne erhitzen.
  • Zwiebel und Knoblauch hineingeben.
  • Glasig braten.
  • Pilze dazugeben.
  • Kurz mitbraten.
  • Auf Platte warmhalten.
  • Topinambur abgießen.
  • Schälen.
  • In mundgerechte Stücke schneiden.
  • In Pfanne geben.
  • Etwas Margarine dazugeben.
  • Gemüse 3 bis 4 Minuten braten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Wasser für Bulgur aufkochen.
  • Salzen.
  • Bulgur hineingeben.
  • Auf niedrigste Stufe stellen.
  • Bulgur quellen lassen.
  • Margarine in kleinem Topf schmelzen.
  • Senf einrühren.
  • Bulgur unter Gemüse rühren.
  • Senfsoße darüber geben.
  • Servieren.

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.