Durchsuchen nach
Schlagwort: Zwetschgen

Zwetschgen-Clafoutis

Zwetschgen-Clafoutis

Unser superleckeren Zwetschgen-Clafoutis haben wir als Dessert serviert und deshalb in kleinen Schälchen zubereitet. Es lässt sich gut vorbereiten und kann während des Hauptgangs im Ofen backen. Als warmer Nachtisch schmeckt das Zwetschgen-Clafoutis nämlich am besten.  Wie die meisten unserer Rezepte, ist auch dieses absolut gelingsicher. Auf das Marzipan kann verzichtet werden.  Es passt geschmacklich halt sehr gut zu den Mandeln (zumindest keine kalifornischen), die wir hier ausnahmsweise mal verwendet haben. Natürlich können die Mandel und Mandelerzeugnisse in diesem Rezept…

Weiterlesen Weiterlesen

gefüllter Zwetschgen-Bienenstich

gefüllter Zwetschgen-Bienenstich

  Bienenstich ist etwas Leckeres, gefüllter Bienenstich ist etwas besonders Leckeres. Ebenfalls besonders lecker ist ein gefüllter Zwetschgen-Bienenstich. Um mal keine Mandeln zu verwenden, haben wir für die Decke gehobelte Haselnüsse verwendet. Diese verleihen dem gefüllten Zwetschgen-Bienenstich einen besonders crunchigen Biss. Wir empfehlen, diesen Kuchen am Tag vor dem geplanten Verzehr zuzubereiten, da außer dem Teig die Haselnussdecke, die Zwetschgenbelag und die Sahnefülllung hergestellt werden müssen und der Kuchen mindestens eine Stunde  gekühlt werden sollte. Wird er einen Tag vorher…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand

Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand

Unser Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand ist total lecker, schnell gebacken und  absolut gelingsicher. Er ähnelt einem Käsekuchen und sollte einen Tag vor dem Verzehr gebacken werden, damit er sich richtig setzen kann.  Der Zwetschgenkuchen mit Zimtschmand schmeckt aber auch schon am Backtag. Gekühlt hält er sich vier Tage. Ein Stück dieses Kuchens kostet übrigens ungefähr 0,65€, wenn die Zwetschgen gekauft werden müssen. Springform  Ø 26 cm Zubereitung Alle trockenen Zutaten mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken.. Wasser und Öl zufügen….

Weiterlesen Weiterlesen