Zucchini-Auflauf

Zucchini-Auflauf

 

 

Unser Zucchini-Auflauf ist eine sehr delikate, geschichtete Speise, die auch den Gästen sehr gut geschmeckt hat. Die Zubereitung ist denkbar einfach und dauert insgesamt nicht mehr als 45 Minuten. Die Soja-Medaillons können durch 2 weitere Zucchini ersetzt werden, wenn der Zucchini-Auflauf sojafrei sein soll. Der Zucchini-Auflauf eignet sich als Hauptgang eines italienischen Abends mit leckeren Antipasti und einem gelingsicheren, typisch italienischem Dessert – einer Panna Cotta. Für weitere leckere Rezepte mit Zucchini einfach „Zucchini“ in unsere Suche eingeben.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 250ml

    Gemüsebrühe

  • 100g

    Soja-Medaillons

  • 1

    Zwiebel

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 1

    Paprikaschote

  • 2

    Tomaten

  • 1

    Zucchini

  • Öl, hier Olivenöl

  • 500g

    passierte Tomaten

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 150g

    veganer Reibekäse

  • 2

    Stängel frisches Basilikum

Zubereitung

  • Gemüsebrühe herstellen.
  • Soja-Medaillons darin 15 Minuten einweichen.
  • Zwiebel schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Beides fein hacken.
  • Paprikaschote putzen.
  • Waschen.
  • Würfeln.
  • Tomaten waschen.
  • Stengelansätze herausschneiden.
  • Zucchini putzen. Waschen.
  • Tomaten und Zucchini in dünne Scheiben schneiden.
  • Soja-Medaillons aus Brühe nnehmen.
  • Ausdrücken.
  • Brühe ggf. aufheben / in Eiswürfelbehälter einfrieren.
  • Öl in Pfanne erhitzen.
  • Zwiebel, Knoblauch, Paprika zugeben.
  • Unter Wenden braten, bis Zwiebel glasig.
  • Passierte Tomaten zugeben.
  • Kurz aufkochen.
  • Salzen, pfeffern.
  • Backofen anschalten – 220° Ober-/Unterhitze 200° Heißluft
  • In Auflaufform verteilen.
  • Pfanne auswaschen.
  • Öl hineingeben.
  • Erhitzen.
  • Schnetzel hineingeben.
  • Von jeder Seite 2 Minuten anbraten.
  • Auf Tomatensoße verteilen.
  • Tomaten und Zucchini darauf legen.
  • Salzen, pfeffern.
  • Mit Reibekäse bestreuen.
  • Backen, bis Käse geschmolzen ist.
  • Mit Basilikum garnieren.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.