Prasselkuchen mit Nussfüllung

Prasselkuchen mit Nussfüllung

Unser Prasselkuchen mit Nussfüllung ist eine Abwandlung unseres Prasselkuchenrezeptes. Auf die Idee brachte uns Judith, die in einem Kommentar zum Prasselkuchen fragte,  ob wir auch ein Rezept für eine Nussfüllung haben. Nach einigen Versuchen können wir nun solch ein Rezept mit gutem Gewissen veröffentlichen. Wie die meisten unserer Rezepte ist auch dieses einfach und gelingsicher. Wir haben hier auf den Zuckerguss verzichtet. Wer aber Zuckerguss liebt, findet in der Zutatenliste und im Rezept alles Notwendige.

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

    Für die Nussfüllung
  • 160g

    vegane Margarine

  • 150g

    brauner Zucker

  • 300g

    gemahlene Haselnüsse

  • ggf. Zimt

  • Für die Streusel
  • 350000g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 200g

    feiner Zucker

  • 200g

    kalte, vegane Margarine

  • Für den Prasselkuchen
  • 1

    Pck. TK-Blätterteig, hier 6 Platten

  • 20g

    vegane Margarine

Zubereitung Nussfüllung

  • Margarine in Topf schmelzen.
  • Zucker einrühren.
  • Haselnüsse unterrühren.
  • Ggf. Zimt zugeben.
  • Vom Herd nehmen.

Zubereitung Streusel

  • Mehl und Zucker in Schüssel geben.
  • Vermischen.
  • Fett in kleinen Stücken zufügen.
  • Margarine schmelzen.
  • Alles mit kalten Händen zügig zu Streuseln verarbeiten.

Zubereitung Prasselkuchen

  • Blätterteigplatten auf Arbeitsfläche legen.
  • Von jeder Seite 5 Minuten antauen lassen.
  • Margarine schmelzen.
  • Backbleche fetten und mehlen oder
  • mit Backpapier belegen.
  • Backofen anschalten –  180°  Heißluft – 200°  Ober- / Unterhitze.
  • Teigplatten halbieren.
  • Auf Blech/en verteilen.
  • Mit etwas geschmolzener Margarine beträufeln.
  • Mehrmals einstechen.
  • Mit Nussfüllung bestreichen.
  • Streusel darauf verteilen.
  • Leicht andrücken.
  • 20 bis 25 Minuten backen,
  • Heißluft 2 Bleche auf Schiene 1 und 3 von unten;
  • Ober- / Unterhitze je 1 Blech Ofenmitte.
  • Auf Blech abkühlen lassen.

Zubereitung Zuckerguss

  • Puderzucker mit Wasser / Zitronensaft verrühren.
  • Prasselkuchen damit einstreichen.
  • Wenn Zuckerguss getrocknet, servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.