Rhabarberpudding-Torte

Rhabarberpudding-Torte

Unsere Rhabarberpudding-Torte ist entstanden, weil wir unser Kindheitstrauma endlich überwinden und mal etwas mit Rhabarber machen wollten. Dazu haben wir eine Art Rhabarberpudding gekocht und auf dem Biskuitboden verstrichen und vor dem Servieren mit Sahne bestrichen.

Neben unseren Testesser*innen hat uns der Kuchen übrigens auch sehr gut geschmeckt. Wer Kalorien sparen möchte, lässt die Sahnehaube einfach weg. Die Rhabarberpudding-Torte schmeckt auch ohne Sahne obendrauf. Sie ist nicht nur köstlich, sondern auch gelingsicher.

Rhabarber haben wir auch auf einem leckeren Blechkuchen verarbeitet.

Tortenbodenform 28cm Ø

Zutaten für16 - 18 StückePortionenPortionPortionen:

  • 500g

    Rhabarber

  • 125ml

    Wasser

  • 125ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 75ml

    Öl, hier Distelöl

  • 225g

    Mehl

  • 1

    Pck. Backpulver à 15g

  • 120g

    Zucker

  • 600ml

    Apfelsaft

  • 2g

    Pck. Vanille-Puddingpulver

  • 50g

    Zucker

  • 250ml

    vegane aufschlagbare Sahnealternative

  • 2

    Pck. Sahnesteif

  • ggf. 1 Pck, Vanillezucker

Zubereitung

  • Rhabarber schälen.
  • Dabei möglichst alle Fäden entfernen.
  • Rhabarber in fingerdicke Scheiben schneiden.
  • Trockene Zutaten mischen.
  • Feuchte Zutaten verrühren.
  • Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten rühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form nur am Boden fetten!
  • Teig einfüllen.
  • Im unteren Ofenbereich 20 bis 25 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 15 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • In der Form auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit

  • Rhabarber mit Apfelsaft in Topf geben.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 5 Minuten köcheln.
  • Rhabarber durch Sieb abgießen.
  • Dabei 500ml Rhabarberwasser auffangen.
  • Rhabarber im Sieb gut abtropfen lassen.
  • Puddingpulver mit Zucker mischen und
  • 12 Löffel Apfelsaft anrühren.
  • Rhabarberwasser aufkochen.
  • Kurz von Kochstelle nehmen.
  • Puddingpulver einrühren.
  • Unter Rühren 1 Minute aufkochen.
  • Vom Herd nehmen.
  • Gekochten Rhabarber einrühren.
  • Abkühlen lassen.
  • Ausgekühlten Tortenboden stürzen.
  • Form vorsichtig abheben.
  • Ggf. noch einmal drehen und
  • mit spitzem Messer am Kuchenrand entlangfahren.
  • Puddingmasse auf Tortenboden verteilen.
  • Im Kühlschrank festwerden lassen.
  • Vor dem Servieren ggf. Sahne mit
  • Sahnesteif und ggf. Vanillezucker schlagen
  • und auf dem Kuchen verstreichen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.