Spitzkohl-Kartoffelstrudel

Spitzkohl-Kartoffelstrudel

Mit diesem Spitzkohl-Kartoffelstrudel feiert unser erster Strudelteig Premiere. Wir sind ganz stolz, dass es gleich beim ersten Mal geklappt hat und ein herzhafter, leckerer, sättigender Strudel entstanden ist. Außerdem ist der Spitzkohl-Kartoffelstrudel ein preiswertes Hauptgericht.

Wie man Strudelteig richtig auszieht, haben wir uns zuvor bei youtube (ab Minute 1:30)* angeschaut. Es ist leichter, als es aussieht!

Zu unserem Spitzkohl-Kartoffelstrudel passt ein frischer Salat, ein Krautsalat oder ein Joghurtkräuter- oder auch -knoblauchdip. Wir haben einfach die restliche Füllung dazu gegessen.

Spitzkohl haben wir auch zu einem Nudeltopf, einer Suppe und einem asiatisch angehauchten Spitzkohltopf verarbeitet.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 175ml

    Gemüsebrühe

  • 500g

    festkochende Kartoffeln

  • Salz

  • 500g

    Spitzkohl

  • 20g

    vegane Margarine

  • schwarzer Pfeffer

  • Kümmel

  • 40g

    vegane Margarine

  • 150g

    veganer Schmand / Sauerrahm

  • 20g

    Speisestärke

  • 40

    vegane Margarine

Zubereitung

  • Mehl in Schüssel sieben.
  • Salz zufügen.
  • Flüssige Zutaten verrühren.
  • In die Schüssel geben.
  • Alles mit kalten Händen zu glattem Teig kneten.
  • Teig zu Kugel formen.
  • Rundum mit Öl bepinseln.
  • Mit Folie bedecken.
  • 1 Stunde kühlen.

In der Zwischenzeit

  • Gemüsebrühe herstellen.
  • Kartoffeln schälen.
  • Fein würfeln.
  • Waschen.
  • Wasser aufkochen.
  • Salz zufügen.
  • Kartoffelwürfel al dente kochen.
  • Abgießen.
  • Äußere Kohlblätter entfernen.
  • Kohl halbieren.
  • Strunk herausschneiden.
  • Blätter kleinschneiden.
  • Waschen.
  • Margarine in Pfanne geben.
  • Bei mittlerer Hitze (6 von 9) schmelzen.
  • Kohl hineingeben.
  • Alles unter Wenden dünsten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Mit Kümmmel abschmecken.
  • Brühe zufügen.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 10 Minuten köcheln.
  • Abgießen.
  • Gut abtropfen lassen.
  • Margarine in Pfanne geben.
  • Bei höherer Hitze (7 von 9) schmelzen.
  • Kartoffeln hineingeben.
  • Rundum bräunlich anbraten.
  • Salzen.
  • Kartoffeln und Kohl vermengen.
  • Schmand  mit Speisestärke verrühren.
  • Salzen, pfeffern.
  • Auf Gemüse geben.
  • Vorsichtig mischen.
  • Ggf. Masse noch einmal abschmecken.
  • Küchenhandtuch ausbreiten.
  • Mehl darauf sieben.
  • Backofen anschalten – 200° Ober-/Unterhitze.
  • Margarine schmelzen.
  • Strudelteig darauf rechteckige ausrollen.
  • Nach und nach über die Handrücken
  • zu Strudelteig ausziehen.*
  • Dünn mit flüssiger Margarine bepinseln.
  • Masse darauf verteilen.
  • Dabei ca. 1,5cm Rand lassen.
  • Die Seitenränder einschlagen.
  • Längsrander einschlagen.
  • Teig mithilfe des Handtuchs
  • nach und nach von einem
  • Längsrand her aufrollen.
  • Blech mit Backpapier belegen.
  • Sturdel mit der geschlossenen Seite
  • nach oben darauf legen.
  • 30 bis 40 Minuten backen.
  • Der Strudel sollte nicht zu dunkel werden.
  • Aus dem Ofen nehmen.
  • Mit restlicher Margarine bepinseln.
  • Auf Servierplatte geben.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.