Apfel-Joghurt-Kuchen

Apfel-Joghurt-Kuchen

ApfeljoghurtTextende.jpg

Äpfel schmecken, sind preiswert und eignen sich für Kuchen aller Art. Dieser Apfel-Joghurtkuchen kommt ganz ohne Ei-Ersatz aus.

Der Teig ist sehr flüssig. Daher sollte entweder eine 26cm Ø Springform mit Rand verwendet oder die Form während des Backens auf ein  Blech gestellt werden.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

  • 200g

    veganer Joghurt, hier ungesüßter Sojajoghurt

  • 200g

    Ahornsirup

  • 180ml

    Pflanzendrink, hier Haferdrink

  • 1

    Zitrone

    Zitronen

  • 4EL

    Öl, hier Sonnenblumenöl

  • 160g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 70g

    Maisstärke

  • 3TL

    Backpulver, gestrichen

  • 1

    Prise Natron

    Prisen Natron

  • 1

    Prise Salz

    Prisen Salz

  • 300g

    Äpfel

    Prisen Salz

Zubereitung

  • Zitrone pressen.
  • Joghurt, Ahornsirup und Pflanzendrink mischen.
  • Öl und 2 EL Zitronensaft unterrühren.
  • Alle trockenen Zutaten vermengen.
  • Nach und nach unter die Joghurtmasse heben.
  • Form dünn einölen.
  • Backofen vorheizen – 180° Ober-/Unterhitze.
  • Äpfel schälen.
  • Würfeln.
  • In den Teig geben.
  • Teig in Form füllen.

ApfelJoghurt7

  • 40 bis 50 Minuten im mittleren Ofenbereich backen.
  • Nach 40 Minuten Stäbchenprobe machen!
  • In der Form abkühlen lassen.

ApfelJoghurttext.jpg

Teile diesen Beitrag

4 Gedanken zu „Apfel-Joghurt-Kuchen

    1. Wir wissen nicht genau, warum du dein Kuchen nicht aufgegegangen ist und was genau du unter „aufgehen“ verstehst, denn es ist ja kein Hefeteig. Auf den Fotos kannst du sehen, dass unser Kuchen nicht gerade sehr hoch geworden ist. Meinst du vielleicht, dass der Kuchen nicht hoch ist? Dann können wir nur antworten, dass das normal ist. Hat denn dein Kuchen wenigstens geschmeckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.