Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Unser Kohlrabi-Kartoffelauflauf ist geschmacklich einfach eine Wucht und kinderleicht in der Herstellung.  Je nach Finanzlage gibt es ihn in einer preiswerten und einer etwas kostspieligeren Variante. Teurer wird der Auflauf, wenn außer Semmelbröseln / Paniermehl noch veganer Reibekäse verwendet wird. Beide Arten des Kohlrabi-Kartoffelauflaufs sind erprobt und schmecken wirklich lecker.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 4

    kleine Kohlrabi

    kleine Kohlrabi

  • 500g

    Kartoffeln

  • 4

    Zwiebeln

    Zwiebeln

  • 4

    Knoblauchzehen

    Knoblauchzehen

  • 400g

    vegane Quarkalternative

  • 250g

    vegane Kochcreme / Kochsahne

  • 40g

    Speisestärke

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • Fett für die Form

  • 60g

    Semmelbrösel / Paniermehl

  • 40g

    vegane Margarine

  • ggf. veganer Reibekäse

Zubereitung

  • Kohlrabi schälen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Leicht salzen.
  • Kohlrabi 5 Minuten darin kochen.
  • Kartoffeln schälen.
  • Waschen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Zwiebel schälen.
  • In dünne Ringe schneiden.
  • Auflaufform fetten.
  • Knoblauch pellen.
  • Quarkalternative, Kochcreme und Speisestärke klumpenfrei verrühren.
  • Knoblauch dazugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Backofen Backofen anschalten – 200° Ober-/Unterhitze – 180° Heißluft.
  • Etwas Fett in kleinem Topf zerlassen.
  • Kartoffeln, Zwiebeln, Kohlrabi abwechselnd schichten.

  • Jede Schicht salzen und pfeffern.
  • Kartoffeln sollten möglichst letzte Schicht bilden.
  • Mit Semmelbrösel / Paniermehl bestreuen.
  • Flüssiges Fett darauf träufeln.
  • Ca. 45 bis 60 Minuten im Ofen garen.

Dazu passt ein Blattsalat.

Tipp:

Wenn noch vorhanden oder Haushaltskasse noch voll ist, dann schmeckt der Auflauf auch, wenn jede Schicht mit etwas veganem Reibekäse bestreut und die Semmelbrösel / das Paniermehl mit Reibekäse vermischt auf dem Auflauf verteilt wird (siehe Foto).

Für einen würzigeren Geschmack kann jede Schicht mit etwas Muskatnuss oder edelsüßem Paprika bestreut werden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.