Osternest

Osternest

Unser Osternest ist aus Hefeteig gebacken und gelingsicher. Das Osternest schmeckt zum Osterfrühstück und auch zum -brunch. Das einzig Aufwendige ist das Flechten eines Zopfes aus vier Strängen. Wer das noch nicht gemacht hat, kann sich vorab online eines der vielen Videos dazu ansehen oder folgt einfach genau unserer Anleitung. Unser Osternest ist ein wenig dunkel geraten. Das schadete dem Geschmack aber nicht. Um die Optik zu „retten“, haben wir es einfach mit Puderzucker bestäubt. Ein weiteres Rezept für einen Hefezopf aus drei Strängen haben wir hier, ein für einen Mohnstriezel hier.  Aber vielleicht lieber Laugencroissants oder Hörnchen?

Zutaten für1PortionPortionPortionen:

  • 100g

    vegane Margarine

  • 250ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 500g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 35g

    frische Hefe

  • 80g

    feiner Zucker / Xucker

  • 3EL

    Wasser

  • 1TL

    Speisestärke

  • Haferdrink

Zubereitung

  • Margarine schmelzen.
  • Pflanzendrink erwärmen.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung in Mitte drücken.
  • Hefe hineinbröckeln.
  • 1 TL Zucker darüber streuen.
  • Etwas Pflanzendrink dazu gießen.
  • Mit etwas Mehl vom Rand zum Vorteig rühren.
  • Abdecken.
  • 15 Minuten an warmem Ort gehen lassen.
  • Margarine abkühlen lassen.
  • Restliche Zutaten in Schüssel geben.
  • Zu  glattem Teig kneten.
  • Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen und
  • Blasen werfen.
  • Mithilfe der Küchenwaage Teig in
  • 2/3 und 1/3 teilen.
  • Die 2/3 in 4 Portionen teilen.
  • Jede Portion zu einem Strang von
  • 50cm Länge rollen.
  • Stränge an einem Ende zusammendrücken.
  • Stränge nummerieren.

  • Nr 4 über Nr 3,
  • dann unter Nr 2
  • und über Nr 1 legen.
  • Jetzt liegt Nr 4 links außen.
  • Vorgang wiederholen.
  • Immer rechts außen beginnen.
  • Backpapier auf Blech legen.
  • Zopf ringförmig als Nest auf Blech legen.

  • Backofen anschalten 220° Ober-/Unterhitze – 200° Heißluft
  • Vom letzten Teigdrittel 30g abnehmen.
  • Teigdrittel halbieren.
  • Zwei 50cm lange Stränge rollen.
  • Stränge zu Kordel verdrehen.

  • Speisestärke in Wasser verrühren.
  • Nest oben bepinseln.
  • Kordel als Ring auf Nest legen.
  • Enden mit Speisestärke zusammenkleben.
  • Aus Teigrest 8 dünne Stränge rollen.
  • Sternförmig übereinanderlegen.
  • Auf „Klebestelle“ setzen.
  • Etwas andrücken.
  • Abdecken.
  • 15 Minuten an warmem Ort gehen lassen.
  • Nest mit Haferdrink bepinseln.
  • Ggf. mit Hagelzucker bestreuen.

  • Auf unterer Schiene 15 bis 30 Minuten backen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.