Veganes Kürbisgulasch

Veganes Kürbisgulasch

 

Unser Kürbisgulasch schmeckt ganz ausgezeichnet, ist einfach zuzubereiten und eine echte Bereicherung der Herbstküche.  Außerdem ist dieses leckere Hauptgericht sehr preiswert, eigentlich schon low-budget, und deshalb ein typisches Ende-des-Monats-Essen.  Es beinhaltet außer den Gewürzen nur Kürbis und Zwiebeln.  Für das Kürbisgulasch haben wir Hokkaidokürbis verwendet. Dazu passen am besten Salzkartoffeln.

Gulaschrezepte haben wir für ein klassisches mit Nudeln, eins mit Kartoffeln und ein Szegediner. Weitere Rezepte für preisgünstige Gerichte sind in unserer Suche mit den Begriffen „Low Budget“ oder „preiswert“ schnell zu finden.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 500g

    Kürbis, hier Hokkaido

  • 500g

    Zwiebeln

  • 1200g

    Kartoffeln, festkochend

  • Öl, hier Raps

  • edelsüßer Paprika

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 2TL

    Instant-Gemüsebrühe

  • 300ml

    Wasser

Zubereitung

  • Kürbis waschen.
  • Würfeln, ca. 1,5cm.
  • Zwiebeln schälen.
  • In Ringe schneiden.
  • Kartoffeln schälen.
  • Waschen.
  • Je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Kartoffeln aufsetzen.
  • Boden eines Kochtopfes mit Öl bedecken.
  • Wir haben den Schnellkochtopf benutzt.
  • Erhitzen (6/9).
  • Zwiebeln hineingeben.
  • 5 Minuten glasig dünsten.
  • Kürbis zufügen.
  • Alles vermengen.
  • 5 Minuten dünsten.

  • Mit reichlich Paprika bestäuben.
  • Salzen, pfeffern.
  • Mit Gemüsebrühenpulver bestreuen.
  • Wasser dazugeben.
  • Kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Köcheln lassen, bis Kürbis gewünschte Konsistenz hat.
  • Ggf. ein wenig Wasser nachgießen.
  • Abschmecken.
  • Kartoffeln abgießen.
  • Servieren.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.