Knoblauchgrillbrot – 16 Stück

Knoblauchgrillbrot – 16 Stück

Für unsere 16-Personen-Grillparty versuchten wir außer Grillspießen, Curry- und Bratvürsten auch Knoblauchgrillbrot (Titelbild rechts auf Teller/ Textbild links auf Teller) selbst herzustellen, Das ist uns gut gelungen und fand wie alle andere Speisen den Beifall der Gäste.

Zutaten für16PortionenPortionPortionen:

  • 1000g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2

    Päckchen Trockenhefe

    Päckchen Trockenhefe ODER

  • 2

    Würfel frische Hefe

    Würfel frische Hefe

  • 1TL

    Salz

  • 50g

    weiche Margarine

  • 550ml

    lauwarmes Wasser

  • 10

    Knoblauchzehen

    Knoblauchzehen

  • Mehl zum Bestäuben

  • Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung

  • Mehl in Schüssel geben.
  • In die Mitte eine Vertiefung drücken.
  • Trockenhefe in Vertiefung schütten.
  • Salz dazu geben.
  • Vermischen.
  • Fett dazugeben.
  • Gut einkneten
  • Nach und nach Wasser dazugeben und verkneten.
  • Zugedeckt an warmem Ort (z.B. im Backofen bei 50°) 1 Stunde gehen lassen.
  • Währenddessen Knoblauch pellen.
  • Nach Teigruhezeit Knoblauch in den Teig nach und nach pressen.
  • Mehl auf Arbeitfläche sieben.
  • Aus Teig nacheinander mit jeweils frisch bemehlten Händen 16 gleich große Kugeln formen.
  • Kurz vor dem Grillen jede Kugel zu handgroßem Fladen flachdrücken.
  • 1. Seite mit Öl einstreichen.
  • Auf eingeölter Seite grillen.
  • Nach 2 bis 3 Minuten Oberseite mit Öl bestreichen.
  • Fladen wenden.
  • Auf 2. Seite  auch 2 bis 3 Minuten grillen.

Zubereitung mit frischer Hefe

  • 550ml lauwarmes Wasser in Schüssel geben.
  • Hefewürfel zerbröckelt hineingeben.
  • Salz dazugeben.
  • Nach und nach Mehl dazugeben.
  • Alles gut verkneten.
  • Fett einkneten.
  • Zugedeckt an warmem Ort (z.B. im Backofen bei 50°) 1 Stunde gehen lassen.
  • Währenddessen Knoblauch pellen.
  • Nach Teigruhezeit Knoblauch in den Teig nach und nach pressen.
  • Mehl auf Arbeitfläche sieben.
  • Aus Teig nacheinander mit jeweils frisch bemehlten Händen 16 gleich große Kugeln formen.
  • Kurz vor dem Grillen jede Kugel zu handgroßem Fladen flachdrücken.
  • 1. Seite mit Öl einstreichen.
  • Auf eingeölter Seite grillen.
  • Nach 2 bis 3 Minuten Oberseite mit Öl bestreichen.
  • Fladen wenden.
  • Auf 2. Seite  auch 2 bis 3 Minuten grillen.

Alternativen:

Statt Knoblauch oder zusätzlich können Kräuter aller Art, kleingeschnittene Trockentomaten oder Oliven im Teig verarbeitet werden.

Teile diesen Beitrag
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.