Spargel-Curry

Spargel-Curry

Die Vorbereitung für unser Spargel-Curry ist mit viel Schälen und Schneiden verbunden. Die Belohnung dafür ist dann ein sehr leckeres Essen. Unser Spargel-Curry kann wahlweise mit grünem und weißem Spargel oder nur mit einer Sorte zubereitet werden. Das Spargel-Curry schmeckt „pur“ oder auch mit Reis als Beilage. Wir haben Basmatireis zum Spargel-Curry gegessen. Alle „exotischen“ Zutaten für das Spargel-Curry gibt es im asiatischen Lebensmittelgeschäft und im gut sortierten Supermarkt. Auch wenn wir zur Spargelzeit gelegentlich Rezepte mit Spargel veröffentlichen, so lieben wir den weißen Spargel am liebsten klassisch. Weitere Rezepte für Leckeres mit Spargel haben wir noch für einen Salat,  eine Suppe, eine Vorspeise, in Blätterteig, mit Zitronensoße und im Ofen zubereitet.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 3

    Schalotten

  • 3

    Knoblauchzehen

  • 1000g

    Spargel, hier je 500g grüner u. weißer

  • 1

    frische rote Chilischote, ggf. 2 aus Glas

  • 1EL

    rote Currypaste

  • 30g

    frischer Ingwer

  • 2

    Limetten, unbehandelt

  • Öl, hier Sonnenblumenöl

  • 400ml

    Kokosmilch

  • 200ml

    Gemüseberühe

  • 1

    Handvoll Thai-Basilikum

  • 1

    Handvoll Koriander

  • Salz

  • ggf. schwarzer Pfeffer

Zubereitung mit grünem UND weißem Spargel

  • Schalotten schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Alles vierteln.
  • Weißen Spargel schälen.
  • Enden grüner Spargel schälen und kürzen.
  • Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Chilischote putzen.
  • Waschen.
  • Fein hacken.
  • Ingwer schälen.
  • Fein hacken.
  • Limetten waschen.
  • Schale abreiben.
  • Pressen.
  • Ggf. Reis aufsetzen.
  • Öl in Gemüsetopf erhitzen.
  • Schalotten und Knoblauch dazugeben.
  • Unter Wenden glasig braten.
  • Chilischote zugeben.
  • Kurz mitbraten.
  • Currypaste einrühren.
  • Ingwer dazugeben.
  • Unterrühren.
  • Spargel dazugeben.
  • Unter Wenden mitbraten.
  • Kokosmilch und Gemüsebrühe dazugeben.
  • Alles verrühren.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Limettensaft und -schale zugeben.
  • 20 Minuten köcheln lassen.
  • Thai-Basilikum- und Korianderblätter abzupfen.
  • Waschen.
  • Trocknen.
  • Hacken.
  • Curry salzen und ggf. pfeffern.
  • Reis, Curry und Kräuter getrennt servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.