Polentaschnitten

Polentaschnitten

Unsere Polentaschnitten schmecken auf Folie gegrillt, dann vor dem Grillen mit Öl bepinseln, und auch in Öl in der Pfanne gebraten. Wir haben sie gegrillt.  Sie bieten eine willkommene Abwechslung zu Grillgemüse oder gar gekauften Fleischalternativen und machen weniger Arbeit als unsere Curryvurst und unsere Bratvurst. Die Polentaschnitten sind einfach herzustellen, müssen aber vor der weiteren Verwendung gut abkühlen. Sie sind außerdem zum Einfrieren geeignet.

Dazu passen Grillsoßen aller Art, Ketchup und natürlich Salate. Massenhaft Rezepte für schmackhafte Salate sind unter dem Begriff „Salat“ in unserer Suchfunktion zu finden.

Rezepte für Grillspieße haben wir mit Aprikosen und anderen leckeren Zutaten und mit viel Gemüse und Räuchertofu.

eckige Auflaufform, mögl. 20 x 18cm oder größere Form seitlich (jeweils) mit Folie Holzbrettchen usw. begrenzen

Zutaten für8 - 10PortionenPortionPortionen:

  • Margarine für die Form

  • 1

    frische Chilischote ODER

  • 2

    Chilischoten aus dem Glas

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 50g

    vegane Parmesanalternative*

  • 10g

    vegane Margarine

  • 500ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • Salz nach Geschmack

  • 270g

    Polenta

Zubereitung

  • Form dünn fetten.
  • Chilischote putzen.
  • Waschen.
  • Ganz fein hacken.
  • Knoblauch pellen.
  • In Topf pressen.
  • Chilischote dazugeben.
  • Parmesan* einrühren.
  • Margarine zufügen.
  • Pflanzendrink dazugießen.
  • Alles verrühren.
  • Salzen.
  • Unter Rühren langsam aufkochen.
  • Polenta unter Rühren zufügen.
  • Herd ausschalten.
  • 2 Minuten weiterrühren.
  • Vom Herd nehmen.
  • 2 Minuten ziehen lassen.
  • In die Form füllen.
  • Ca. 2,5cm hoch verstreichen.

  • Vollständig auskühlen lassen.
  • Kalte Polenta auf Brett / Arbeitsfläche stürzen.
  • In gleich große Scheiben schneiden.
  • Vor dem Grillen mit Öl bepinseln ODER
  • in Öl in einer Pfanne braten.

Vegane Parmesanalternative selbst herstellen, so geht es.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.