Vegan grillen 2 – Bratvurst

Vegan grillen 2 – Bratvurst

Vegan grillen ist einfach, wenn mariniertes oder mit Öl bestrichenes Gemüse auf dem Grill landet. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Auberginen- und Zucchinischeiben, Maiskolben, Salatherzen, gefüllte Tomaten oder Champignons undGemüsespieße. Wir haben uns in der Herstellung von Grillvürsten und Spießen versucht und präsentieren nach der Curryvurst hier die Bratvurst, die einen Tag vor Verzehr zubereitet werden sollte. Die von uns genannten Gewürze sind  nach persönlichem Geschmack beliebig austauschbar.  Leckere Salate für die Grillparty oder das Buffet gibt es mit Nudeln hier,  hier, hier  und hier,  mit Kartoffeln hier, hier, hier und auch noch  hier. Ohne Nudeln und Kartoffeln kommen dieser und dieser Salat aus.

Zubereitung

  • Cashewbruch so klein wie möglich hacken.
  • Fein mahlen.
  • Ggf. Getreideflocken auch mahlen.
  • Cashew mit allen Flocken mischen.
  • In Schüssel geben.
  • Tofu gut ausdrücken.
  • Stückchenweise in Püriergefäß geben.
  • Kichererbsen* abtropfen lassen.
  • Zum Tofu geben.
  • Gemüsebrühe dazugeben.
  • Zu homogener Masse pürieren.
  • Mit Kichererbsenmehl und Cashew-Flocken-Mischung vermengen.
  • Gewürze unterrühren.
  • Abschmecken.
  • Teig fünfteln.
  • Zu Rollen formen, Durchmesser ca.  3 bis 4 cm, Länge für Topf passend.
  • Einzeln auf Folie (Frischhalte- oder Alufolie) legen.
  • Von allen Seiten dünnn mit Öl bestreichen.
  • Doppellagig einrollen.
  • Über Nacht im Kühlschrank lagern.
  • Vor dem Grillen ggf. noch einmal mit Öl bestreichen.

Die Bratvürste sind die senkrecht liegenden.

* Du kannst das Kichererbsenwasser aus der Dose einfrieren, ggf. gleich portioniert –  30g davon ersetzen ein Eiweiß.

 

Teile diesen Beitrag
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Vegan grillen 2 – Bratvurst“ 2 responses.

    1. Danke für deine Frage. So ist uns aufgefallen, dass wir ganz unten einen Satz vergessen haben, nämlich diesen: *Du kannst das Kichererbsenwasser aus der Dose einfrieren, ggf. gleich portioniert – 30g davon ersetzen ein Eiweiß. Wir haben ihn jetzt ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.