Mascarpone-Lavendel-Schokotarte

Mascarpone-Lavendel-Schokotarte

Einmal jährlich  experimentieren wir mit Lavendel. Dieses Jahr ist eine wirklich schmackhafte Mascarpone-Lavendel-Schokotarte entstanden, natürlich gelingsicher.

Vor zwei Jahren bereicherte unser köstliches  Blaubeer-Lavendeleis und letztes Jahr unsere delikate Panna Cotta mit Lavendel die vegane Sommerküche.

Wir verarbeiten immer echten Lavendel, Lavandula angustifolia, aus dem Garten und erhalten so auch einen Hauch von Provence.

Allerdings muss die Tarte mindestens 3 Stunden kühlen. Deshalb empfehlen wir, das Backen des Bodens und Herstellen des Schokobelags am Vorabend des geplanten Verzehrs.

Wir haben die Mascarpone-Lavendel-Schokotarte übrigens einmal mit weichem schaumigen Sahnebelag und einmal mit einem etwas festeren cremigen Sahnebelag hergestellt.

Beide Varianten kamen bei unseren Testesser*innen gut an. Der Unterschied besteht im  Guarkernmehl im festeren Sahnebelag.

26cm Tarte- oder Pieform mit herausnehmbarem Boden, ggf. Springfom

Zutaten für12 - 16PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 200g

    Mehl, hier Dinkelmehl Typ 630

  • 30g

    feiner Zucker, hier Puderzucker

  • 1

    Prise Salz

  • 100ml

    kaltes Wasser

  • 100g

    kalte vegane Margarine

  • Fett für die Form

  • Für die Schokoschicht
  • 125g

    vegane aufschlagbare Sahne*

  • 100g

    vegane Margarine

  • 300g

    Bitterschokolade, mind. 60% Kakaoanteil

  • 125g

    veganer Schmand

  • Für den Sahnebelag
  • 15 bis 20 Lavendelblütenähren

  • 250g

    veganer Mascarpone

  • 10EL

    Agavendicksaft

  • 220g

    veganer Joghurt mit höchstmöglichem Fettanteil

  • 200g

    vegane aufschlagbare Sahne*

  • 1

    Pck. Sahnesteif

  • 4g

    Guarkernmehl für festeren Sahnebelag

Zubereitung Teig

  • Mehl, Puderzucker und Salz mischen.
  • Wasser dazugeben.
  • Verkneten.
  • Fett in kleinen Stücken dazugeben.
  • Alles gut verkneten.
  • Mindestens 60 Minuten kühlen.
  • Form dünn fetten.
  • Kurz vor dem Backen Ofen anschalten
  • 190°  Ober-/Unterhitze – 170° Heißluft
  • Teig entweder kreisförmig ausrollen  und in Form legen
  • ODER
  • in Form geben, mit den Handflächen verteilen.
  • Egal wie, Teig bis zum Formrand hochziehen.
  • Im unteren Ofenbereich (Schiene 2 von 5)
  • 20 bis 30 Minuten backen.
  • Nach 20 Minuten Stäbchen- und Sichtprobe.
  • Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen.

Zubereitung Schokoschicht

Die Schokoschicht erst zubereiten, wenn Tarte fertig gebacken ist!

  • Sahne in Topf geben.
  • Butter zufügen.
  • Schokolade in kleine Stücke brechen.
  • Dazugeben.
  • Alles langsam erwärmen.
  • Wenn Schokolade geschmolzen,
  • Masse vom Herd nehmen.
  • Schmand zufügen.
  • Alles zu homogener Masse verrühren.
  • Auf den abgekühlten Teigboden gießen.
  • Gleichmäßig verteilen.
  • Mindestens 3 Stunden kühlen.

Zubereitung Sahnebelag

  • Blütenblätter abzupfen.
  • In kleines Gefäß geben.
  • Mascarpone in Rührschüssel geben.
  • Agavendicksaft und Joghurt zufügen.
  • Zu homogener Masse verrühren.
  • Lavendelblätter nach Geschmack einrühren.
  • Ein paar zum Garnieren aufheben.
  • Sahne nach Packungsanweisung mit Sahnesteif schlagen.
  • Unter die Mascarponemasse heben.
  • Für festeren Sahnebelag unter Rühren
  • nach und nach mit Guarkernmehl bestreuen.
  • Guarkernmehl gut verrühren.
  • Auf der Schokoschicht verteilen.
  • Mit weichem Sahnebelag sofort servierbar.
  • Mit festerem Sahnebelag noch 1 Stunde kühlen.
  • Vor dem Servieren mit Lavendelblättchen bestreuen.

* zu veganen Sahne-Alternativen haben wir hier eine Information verfasst.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.