Veganer schneller Pfirsichkuchen

Veganer schneller Pfirsichkuchen

Unser schneller Pfirsichkuchen hat seinen Namen verdient, denn er ist wirklich schnell gebacken. Dieser fluffig-fruchtige Sommerkuchen ist außerdem gelingsicher. Pfirsiche aus heimischem Anbau sind in den Monaten Juli und August erhältlich. Sie enthalten u.a. die Vitamine C, A und E sowie diverse Mineralstoffe und eignen sich auch gut für die Säuglingsernährung.

Der schnelle Pfirsichkuchen kann, wenn keine Kinder mitessen, zur Verleihung eines besonders feinen Geschmacks nach dem Backen mit Pfirsichlikör beträufelt werden. Bestimmt kann er auch mit Dosenfrüchten zubereitet und anschließend mit dem Saft aus der Dose getränkt werden, enthält aber dann mehr Zucker.

Pfirsiche haben wir auch zu Pfirsichschnitten, und einem Pfirsich-Joghurtkuchen verarbeitet.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12 - 16PortionenPortionPortionen:

  • 1000g

    Pfirsiche, nicht zu hart /weich

  • 125ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 125ml

    Wasser

  • 75ml

    Öl, hier Distelöl

  • 225g

    Mehl, hier Dinkel Typ 630

  • 100g

    Zucker

  • 1

    Pck. Backpulver à 15g

  • Fett für die Form

  • 3 - 4EL

    Pfirsichlikör

  • ggf. Puderzucker

Zubereitung

  • Pfirsiche mit scharfem Messer rundherum
  • waagerecht bis zum Kern einschneiden.
  • So entstandene Hälften sanft gegeneinander drehen.
  • Entweder löst Kern sich von allein ODER
  • mit Messerspitze ein wenig nachhelfen.
  • Pfirsichhälften schälen.
  • In Scheiben schneiden.
  • Feuchte Zutaten in großer Schüssel verrühren.
  • Trockenen Zutaten in kleiner Schüssel mischen.
  • Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten rühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form dünn fetten!
  • Teig einfüllen.
  • Kreisförmig mit Pfirsichspalten belegen.

  • Im unteren Ofenbereich  (2/5 Schienen)
  • 25 – 45 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 15 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • Wenn gewünscht, mit Gabel gleichmäßig einstechen.
  • Pfirsichlikör in Öffnungen träufeln.
  • In der Form auskühlen lassen.
  • Ggf. vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.