Veganer Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Veganer Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Unser Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube ist ein einfacher, gelingsicherer und natürlich leckerer, sommerlicher Obstkuchen.

Zur Info für Zuckersparende: Der Johannisbeerkuchen schmeckt auch ohne die Haube aus Baiser (siehe Foto rechts).

Statt eines Mürbteiges haben wir mal wieder einen Keksboden zubereitet. Die weiteren Haupzutaten sind Qaurk- und Frischkäsealternative.

Dies war unser erster Versuch mit Baiser und nach unseren Experimenten können wir drei Möglichkeiten empfehlen:

  • Das Baiser einfach 15 Minuten vor Ende der Backzeit auf dem Kuchen zu verstreichen.
  • Das Baiser auf  dem fertigen Kuchen verstreichen. Auf Sicht! 5 bis 10 Minuten im Backofen (mit Grillfunktion) bei 220 – 240° grillen. Zuvor Bedienungsanleitung des Ofens befragen!
  • Das Baiser auf dem fertigen Kuchen verstreichen und mit einem wirklich GUTEN und LEISTUNGSSTARKEN Flambierbrenner flämmen.

Johannisbeeren haben wir auch zu einem Schmandkuchen, einem mit Frischkäsealternative, einem mit Pudding und Streuseln und  Muffins mit Kokos verarbeitet.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12 - 16PortionenPortionPortionen:

    Für den Boden
  • Fett für die Form

  • 100g

    vegane Margarine

  • 200g

    vegane mürbe Kekse

  • 300g

    rote Johannisbeeren

  • Für den Belag
  • 410g

    vegane Frischkäsealternative

  • 175g

    vegane Quarkalternative

  • 1

    Pck. Vanillezucker

  • 70g

    Zucker

  • 70g

    Speisestärke

  • Für die Baisermasse
  • 4

    Eiweiß-Ersatz ODER

  • 120g

    Aquafaba

  • 180g

    Puderzucker

  • 1TL

    Guarkernmehl, gestrichen

Zubereitung Boden

  • Form dünn fetten.
  • Margarine in kleinem Topf schmelzen.
  • Kekse fein zerkrümeln.
  • Kekskrümel in flüssiges Fett geben.
  • Gut vermengen.
  • Gleichmäßig auf Backformboden verteilen.
  • Gut andrücken.

Zubereitung Belag

  • Johannisbeeren entstielen.
  • Ein paar Stiele zur Deko aufheben.
  • Waschen.
  • Backofen anschalten, möglichst 160° Heißluft, ggf. 180° Ober- / Unterhitze.
  • Frischkäsealternative in Schüssel geben.
  • Quarkalternative unterrühren.
  • Zucker und Speisestärke zugeben.
  • Alles verrühren.
  • Die Hälfte der Masse auf dem Keksboden derteilen.
  • Gleichmäßig verstreichen.
  • Dicht mit Johannisbeeren belegen,
  • dabei o,5cm Rand lassen.
  • Restliche Masse über den Johannsibeeren verteilen.
  • Gleichmäßig verstreichen.
  • Im unteren Ofenbereich (Schiene 2/5)
  • 60  Minuten backen.
  • Ggf. nach 45 Minuten Baisermasse darauf verstreichen
  • und ca. 15 Minuten weiterbacken, bis Baiser gewünschte Färbung hat.
  • Andere Möglichkeiten für das Backen der Baiserhaube siehe oben.

Zubereitung Baisermasse

  • Eiweiß-Ersatz steif schlagen.
  • Puderzucker mit Guarkernmehl mischen.
  • Nach und nach in den Eischnee rühren.
  • Baisermasse entweder vor Ende der Backzeit auftragen, nach dem Backen auftragen und grillen oder flämmen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.