Der große Bluff superschnelles 3-Gänge-veganes-Weihnachtsmenü

Der große Bluff superschnelles 3-Gänge-veganes-Weihnachtsmenü

Der große Bluff ist unser Vorschlag für ein festliches, preiswertes, schnelles und stressarmes 3-Gänge- oder auch Notfall-Menü.  Andere Menüvorschläge haben wir noch hier, hier und hier. Der große Bluff deshalb, weil alles als selbstgemacht durchgehen könnte.  Übrigens arbeiten Gaststätten so, die sehr viele verschiedene Gerichte auf ihrer Karte haben.

Der große Bluff ist in Windeseile, nämlich in allerhöchstens 45 Minuten, aus Fertigprodukten zubereitet und schmeckt sogar. Wir listen hier den ganzen Ablauf auf.

Achtung, der Beitrag enthält (unbezahlte)Werbung, weil wir auf einem Foto Produkte zeigen und teilweise Produkte namentlich erwähnen. Wir verlinken die Produkte aber nicht.

Wenn gewünscht, können die Gänge außerdem etwas hochtrabend beschrieben werden. Das beeinduckt erfahrungsgemäß:

Consommé

Seitanroulade mit Rotkraut, Croquettes de Pommes de terre an Rotweinsauce

Apfel-Sahne-Rum-Schaum

Bluff1 - Kopie.jpg

Zutaten für6PortionenPortionPortionen:

    Für die Suppe
  • 1500ml

    kochendes Wasser

  • 3EL

    veganes, klares Instantsuppenpulver

  • Für das Hauptgericht
  • 900g

    vegane TK-Kartoffelkroketten

  • 2

    große Gläser Rotkohl

  • 3

    Pck. Wheaty Veganbratstück Rosmarin-Roulade

  • 1

    Pck. vegane dunkle Fertigsoße

  • 2EL

    Rotwein / Sojasoße, wenn gewünscht

  • Für das Dessert
  • 360g

    Apfelkompott, schwach gezuckert

  • 1

    Pck. abgeriebene Zitronenschale

  • 20ml

    Rum ODER

  • 0.5

    Fläschchen Rum-Aroma

  • 250ml

    vegane ungesüßte aufschlagbare Sahne*

  • 1

    Pck. Sahnesteif

  • 100g

    gehackte Mandeln

Ablauf und Zubereitung

  • Tisch decken
  • Zubereitung Nachtisch
  • Apfelkompott, Zitronenschale und Rum mischen.
  • Schlagfit nach Packungsanweisung mit Sahnesteif aufschlagen.
  • Schlagsahne vorsichtig unter Apfelmischung heben.
  • Abschmecken.
  • In Schälchen verteilen.
  • Kalt stellen.
  • Vor dem Servieren mit den gehackten Mandeln bestreuen.
  • Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze – 180° Heißluft vorheizen.
  • 750ml Wasser für klare Suppe zum Kochen bringen.
  • Rotkohl langsam in Topf erwärmen oder in Mikrowelle erhitzen.
  • Soße nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Ggf. mit Rotwein / Sojasoße abschmecken und nachwürzen.
  • Suppenpulver einrühren.
  • Kurz weiter kochen lassen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Kroketten auf Backblech verteilen.
  • (Für ca. 20 Minuten) In den Ofen schieben.
  • Suppe abschmecken, ggf. nachwürzen.
  • Suppe servieren.
  • Suppenteller (-tassen) abräumen.
  • Pfannenboden knapp mit Öl bedecken.
  • Erhitzen.
  • Rouladen von allen Seiten bis zum gewünschten Bräunungsgrad anbraten.
  • Kroketten herausnehmen.
  • Hauptgericht in Schüsseln / auf Platte servieren.
  • Abräumen.
  • Nachtisch servieren.

Alternativen Suppe:

  • Die von uns verwendete klare Suppe von Rapunzel schmeckt ein wenig fade. Deshalb empfehlen wir dringend sie nachzuwürzen.
  • Wenn es keine klare Suppe sein soll, kann sie mit Suppennudeln und / oder  schon kleingeschnittenem TK-Suppengrün angereichert werden.
  • Vor dem Servieren kann sie auch mit frischen Schnittlauchröllchen oder Petersilienblättern garniert werden.

Alternativen Hauptgang:

  • Statt Kroketten Salzkartoffeln (preiswerter, aber mehr Zeit und Arbeit) oder
  • Fertigklöße im Kochbeutel servieren (mehr Arbeit).
  • Soße unbedingt abschmecken. Wir hatten die dunkle Feinschmecker-Sauce von Veganz, waren davon sehr enttäuscht und haben sie mit etwas Rotwein verfeinert. Aber da geht noch was…

Alternativen Nachtisch:

  • Nach Geschmack Zimt dazugeben / darüber streuen.
  • Dazu können geschmacklich passende Kekse zum Dippen serviert werden.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.