Apfel-Karamellkuchen

Apfel-Karamellkuchen

„Der Apfel-Karamellkuchen ist mega“,  lautete das einstimmige Urteil aller Testesser*innen. Seinen Karamellgeschmack erhält der Kuchen  durch den Sirup, mit dem er nach dem Backen getränkt wird. Hört sich schwierig an, ist aber, wie eigentlich immer, ganz einfach. Auch Ungeübte werden ihn bestimmt erfolgreich backen. Er ähnelt ein wenig unserem Apfelwolkenkuchen. Einheimische Äpfel sind preiswert und den ganzen Winter über als Lagerware erhältlich. Deshalb bieten sich Apfelkuchen im Winter besonders an. Weitere total einfache Apfelkuchenrezepte  für Anfänger*innen stehen hier, hier und hier.  Für noch mehr Rezepte mit Apfel, gib einfach „Apfel“ in die Suche ein und schau auch in die älteren Beiträge.

Zutaten für16PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 3

    Ei-Ersatz , hier My Ey VollEy*

  • 200g

    weiche vegane Margarine

  • 190g

    Zucker

  • 300g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 100g

    gemahlene Nüsse / Mandeln

  • 1000g

    säuerliche Äpfel

  • ggf. Pflanzendrink

    Haferdrink

  • 3TL

    Backpulver, gestrichen

  • Für den Guss
  • 100g

    feiner weißer Zucker

  • 300ml

    vegane Schlagsahne

Rechteck-Springform  38 x 25 cm

Zubereitung

  • Ei-Ersatz anrühren.
  • Fett und 180g Zucker schaumig rühren.
  • Ei-Ersatz nach und nach gut einrühren.
  • Mehl, Backpulver, Nüsse/Mandeln mischen.
  • Esslöffelweise einrühren.
  • Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen.
  • Wenn nicht,
  • esslöffelweise Pflanzendrink einrühren.
  • Form mit Backpapier auslegen.
  • Äpfel schälen.
  • Backofen anschalten – 180° Heißluft – 200° Ober-/Unterhitze
  • Äpfel vierteln.
  • Runde Seite fächerförmig einschneiden.
  • Teig in Form fülllen.
  • Gleichmäßig verstreichen.
  • Äpfel darauf verteilen.
  • Etwas in den Teig drücken.
  • Mit restlichen 10g Zucker bestreuen.

  • Um unteren Ofenbereich 35 bis 50 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 35 Minuten.

Während Kuchen im Ofen

  • Zucker in kleinem Topf geben.
  • Ganz langsam erhitzen.
  • Dabei nicht umrühren!
  • Wird Zucker bräunlich,
  • Sahne dazugeben.
  • Unter ständigem Rühren aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Unter gelegentlichem Rühren köcheln,
  • bis Masse leicht dicklich wird.
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  • Sirup sofort gleichmäßig darauf verteilen.
  • In der Form abkühlen lassen.

* Wir arbeiten gern und oft mit Ei-Ersatz. Er könnte aber in diesem Kuchen ggf. durch 90g Apfelmus und 1 gehäuften Teelöffel Johannisbrotkernmehl ersetzt werden. Dieses muss dann gründlich im Apfelmus verrührt werden. Das Apfelmus muss unter ständigem Rühren esslöffelweise nach und nach in den Teig. Wir haben das bei diesem Kuchen nicht erbrobt. Es ist ein reiner Erfahrungswert.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.