Rotkohltopf indische Art

Rotkohltopf indische Art

Dieser leckere Rotkohltopf auf indische Art bereichert unsere Auswahl an Kohlrezepten. Er ist ein weiteres preiswertes Gericht mit einheimischem Wintergemüse . Der Rotkohltopf lässt sich einfach und schnell zubereiten.  Wir haben dazu Tofu mariniert und gebraten und Reis gekocht. Beides kann, mus aber nicht sein. Weitere leckere Rezepte aus unserer Kohlküche haben wir mit Rotkohl hier, mit Weißkohl hier, hier hier, hier und hier, mit Sauerkraut hier, mit Wirsingkohl hier und mit Spitzkohl hier. Mit Rosenkohl kann dieser  sowohl leckerere Kartoffelbrei als auch dieser Auflauf zubereitet werden. Jeweils ein Rezept mit Chinakohl steht hier und hier. Wer Grünkohl mag, kann hier und hier schauen.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 400g

    Tofu

  • 70ml

    Sojasoße

  • Salz

  • 1

    Tasse Reis

    Tassen Reis

  • 2

    Zwiebeln

  • 750g

    Rotkohl ( 1kleiner Kopf)

  • 300g

    Süßkartoffel

  • Öl

  • 1.5EL

    rote Currypaste

  • 350ml

    Gemüsebrühe

  • 400ml

    Kokosmilch

Zubereitung

  • Ggf. Tofu mundgerecht würfeln.
  • In Suppenteller legen.
  • Mit Sojasoße begießen.
  • Salzen, pfeffern.
  • Wenden.
  • Salzen, pfeffern.
  • Zwiebeln schälen.
  • Fein hacken.
  • Äußere Rotkohlblätter entfernen.
  • Strunk herausschneiden.
  • Rotkohl in Streifen schneiden.

  • Waschen.
  • Süßkartoffel schälen.
  • Mundgerecht würfeln.
  • Waschen.
  • Ggf. Reis aufsetzen.
  • Topfboden knapp mit Öl bedecken.
  • Auf mittlere Temperatur erhitzen.
  • Zwiebel darin glasig braten.
  • Currypaste dazugeben.
  • Verrühren.
  • 2 Minuten mitbraten.
  • Süßkartoffel  und Rotkohl zugeben.
  • Unter häufigem Wenden mitbraten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Brühe dazugeben.
  • Kokosmilch dazugeben.
  • Kurz aufkochen.
  • Bei schwacher Hitze 30 Minuten köcheln.
  • Nach 15 Minuten Öl in Pfanne erhitzen.
  • Tofu von allen Seiten jeweils 2 Minuten braten.
  • Auf höchste Temperatur stellen.
  • Unter Wenden kurz  rundum braun braten.
  • Gemüse, Tofu und Reis getrennt servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.