Franzschnitten

Franzschnitten

Unsere leckeren Franzschnitten sind aus Hefeblätterteig und gelingsicher. Optisch sind wie, wie immer nicht so gelungen, dafür aber geschmacklich!  Geschicktere werden bestimmt schönere Exemplare backen. Zimt geht für uns immer. Zimthassende könnnen die Franzschnitten auch ohne Zimt backen. Die Franzschnitten eignen sich als Fingerfood beim Frühstück oder Brunch. Am besten schmecken sie natürlich noch ofenwarm.  Wird die Teigrolle in breitere, ca. 5 cm breite Streifen geschnitten, werden die Schnitten zu Franzbrötchen. Der Unterschied zwischen Franzschnitten und Zimtschnecken besteht im Teig.

Zutaten für20PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 500g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 1

    Würfel frische Hefe / Tüte Trockenhefe

  • 1

    Prise Salz

  • 50g

    feiner Zucker / Xucker

  • 50g

    weiche, vegane Margarine

  • 250ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • Mehl zum Ausrollen

  • 200g

    eiskalte vegane Margarine

  • Für die Füllung
  • 60g

    vegane Margarine

  • 160g

    brauner Zucker

Zubereitung

  • Backblech mit Backpapier belegen.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung in Mitte drücken.
  • Hefe hineinbröckeln, -streuen.
  • Salz dazugeben.
  • Vermischen.
  • Margarine in Stücken darauf verteilen.
  • Pflanzendrink zugeben.
  • Alles mindestens 5 Minuten zu Teig verkneten.
  • Arbeitsfläche bemehlen.
  • Teig darauf zu Rechteck ausrollen,
  • ca 35 x 40cm.
  • Margarine in schmale Streifen schneiden.
  • Auf einer Teighälfte verteilen.

  • Andere Halfte darüber klapppen.
  • Die Ränder gut zusammendrücken.
  • Teig zu Rechteck ausrollen,
  • ca. 35 x 50 cm.
  • An der kurzen Seite
  • 1 Teigdrittel auf Teig klappen.
  • Gegenüber 1 Teigdrittel auf Teig klappen.
  • Teig ist jetzt dreilagig.
  • In Folie wickeln.
  • 30 Minuten in Kühlschrank geben.
  • Arbeitsfläche bemehlen.
  • Teig zu Rechteck ausrollen,
  • ca. 35 x 50 cm.
  • Wieder dreilagig falten.
  • 30 Minuten in Kühlschrank geben.
  • Margarine schmelzen.
  • Zucker und Zimt mischen.
  • Arbeitsfläche bemehlen.
  • Teig zu Rechteck ausrollen,
  • ca. 35 x 50 cm.
  • Geschmolzenes Fett darauf ppinseln.
  • Zimt-Zuckermischung gleichmäßig darauf streuen.

  • Von der Längsseite her rollen
  • In schmale (Schnitten) oder
  • breite (Brötchen) Streifen schneiden.
  • Jeden Streifen mit Löffelstiel vertikal eindrücken,
  • sodass einzelne Teigschichten etwas herausschauen.
  • Backofen anschalten 200° Ober-/Unterhitze – 180° Heißluft
  • Auf das Backblech stellen,
  • dabei etwas Abstand halten.
  • Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  • Im unteren Ofenbereich 15 bis 18 Minuten backen.
  • Nach 15 Minuten auf jeden Fall Gebäckfarbe kontrollieren!

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.