veganer Tortenboden – Grundrezept

veganer Tortenboden – Grundrezept

Dieser fluffige, lockere, vegane Tortenboden schmeckt wie Biskuit, ist gelingsicher und lässt sich einfrieren.  Beim Backen wird alles klappen. Gäste werden ihn mögen. Wie unser veganer Tortenboden belegt wird, bleibt der Fantasie und Kreativität überlassen. Auch überfälliges Obst, TK-Obst, Obst aus Glas oder Konserve kann auf einem Tortenboden „landen“. Beispiele haben wir u.a. hier und hier.

Tortenbodenform 28cm Ø

Zutaten für1PortionPortionPortionen:

  • 225g

    Mehl

  • 1

    Pck. Backpulver à 15g

  • 100g

    feiner Zucker / Xucker

  • 125ml

    Wasser

  • 125ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 75ml

    Öl, hier Sonnenblume

  • Fett für die Form

Zubereitung

  • Trockene Zutaten mischen.
  • Feuchte Zutaten verrühren.
  • Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten rühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form nur am Boden fetten!
  • Teig einfüllen.
  • Im unteren Ofenbereich 20 bis 25 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 15 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • In der Form auskühlen lassen.
  • Stürzen.
  • Nach Geschmack belegen.
Teile diesen Beitrag

10 thoughts on “veganer Tortenboden – Grundrezept

    1. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Es freut uns sehr, dass dir der Tortenboden gelungen ist und wohl auch geschmeckt hat. Wir bemühen uns immer um gelingsichere Rezepte
      Es kommen nur die auf den Blog, die wirklich gut gelungen sind und mindestens zwei Testesser*innen geschmeckt haben. Vielleicht sollten wir aber auch mal einen bebilderten Text über unsere Misserfolge schreiben…

  1. Super einfach. Super lecker. Backen bis er schön Farbe bekommen hat. Mit Erdbeeren belegt und pflanzlicher Gelatine haben auch die „Normalesser“ nichts gemerkt.😀

  2. Wau, ist super einfach und super 😋 lecker! Ich bin begeistert, vielen Dank für das tolle Rezept 👍😃
    Tip: ich habe den Boden der Form noch mit Mandelblättchen bestreut, das schmeckt auch noch super zum Belag ( Erdbeeren) Lg Andrea

  3. Ich backe diesen Boden jetzt schon zum 5ten mal ,er gelingt immer, ist super einfach und schmeckt toll. Der Boden ist nicht zu dominant, er lässt den Früchten viel raum.

    1. Vielen Dank für diesen lieben Kommentar. Wir freuen uns sehr, dass das Grundrezept so gut ankommt und sich bewährt hat. Über Weiterempfehlungen freuen wir uns natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.