Wirsingkohlrouladen

Wirsingkohlrouladen

 

Unsere Wirsingkohlrouladen sind entstanden, weil wir Kohlrouladen lieben und weil wir sie mal nicht mit Weißkohl zubereiten wollten.  So bereichert dieses neue und sehr leckere Gericht ab jetzt unseren Herbst und Winterspeiseplan. Als Hack haben wir das von ACHTUNG WERBUNG: Berief verwendet, weil das bei uns am besten zu bekommen ist. Wir haben 12 Rouladen zubereitet und geben bei den Zutaten sechs Portionen an. Das sind dann zwei Rouladen pro Person, wenn es keine Beilage gibt. Zu den Wirsingkohlrouladen passen Salzkartoffeln. Ein Rezept für schmackhafte, klassische Rouladen aus Weißkohl ohne dicke Soße haben wir hier. Wirsingkohl schmeckt allein als Auflauf, aber auch zusammen mit Kartoffeln

Zutaten für6PortionenPortionPortionen:

  • 1

    Wirsingkohl

  • 3

    Zwiebeln

  • 4

    Knoblauchzehen

  • 720g

    veganes Hack

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 3EL

    Tomatenmark

  • 2EL

    Kichererbsenmehl

  • 2EL

    Guarkernmehl

  • edelsüßer Paprika

  • Öl, hier Sonnenblumenöl

  • 3EL

    Tomatenmark

  • 200ml

    Rotwein / Gemüsebrühe

  • 400g

    passierte Tomaten

  • schwarzer Pfeffer

  • Salz

Zubereitung

  • Wirsingblätter vorsichtig ablösen.
  • Waschen.
  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Salzen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Wirsingblätter hineingeben.
  • 5 Minuten blanchieren.
  • Herausnehmen.
  • Abtropfen lassen.
  • Hack (wenn von Berief) fein zerkrümeln.
  • Großzügig salzen und pfeffern,
  • Zwiebeln schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Alles fein hacken.
  • Hälfte der Zwiebeln aufheben.
  • Pfannenboden gut mit Öl bedecken.
  • Erhitzen.
  • Hack hineingeben.
  • Von allen Seiten anbraten.
  • Zwiebeln und Knoblauch zufügen.
  • Vermengen.
  • Unter ständigem Wenden braten,
  • bis Hack schön braun ist.
  • Etwas abkühlen lassen.
  • Tomatenmark zufügen.
  • Kichererbsen- und Guarkernmehl zufügen.
  • Mit reichlich Paprika bestreuen.
  • Vermengen.
  • Backofen anschalten – 160° Heißluft.
  • Je 2 Esslöffel Hack auf 1Wirsingblatt geben.
  • In Wirsingblatt einpacken.
  • Mit Rouladennadel /Zahnstocher befestigen ODER
  • mit Baumwollgarn umwickeln.
  • Backblech knapp mit Öl bedecken.
  • Rouladen darauf verteilen.
  • Auf 2. Schiene von unten schieben.

In der Zwischenzeit

  • Etwas Öl in Soßentopf geben.
  • Erhitzen.
  • Restliche Zwiebel darin gasig braten.
  • Tomatenmark zufügen.
  • Verrühren.
  • 5 Minuten köcheln lassen.
  • Flüssigkeit zufügen.
  • Passierte Tomaten zugeben.
  • Alles verrühren.
  • 5 Minuten köcheln lassen.
  • Salzen, pfeffern.
  • Rouladen wenden.
  • Soße auf Blech und über Rouladen verteilen.
  • Backofentemperatur auf 180° erhöhen.
  • 20 bis 25 Minuten garen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.