Orangen-Walnusskuchen

Orangen-Walnusskuchen

Unser saftiger, gelingsicherer Orangen-Walnusskuchen passt in die Spätherbst- und Winterzeit. Auch für die weihnachtliche Kaffeetafel stellt er eine Bereicherung dar. Er ist sehr schmackhaft und konnte sechs Testesser*innen voll überzeugen. Der Orangen-Walnusskuchen ist sehr mächtig und sättigend. Das kommt sicherlich auch daher, dass er so hoch geworden ist. Wer möchte, kann für einen flacheren Kuchen einfach die Teigzutaten halbieren. Dadurch verkürzt sich natürlich auch die Backzeit. Wer den Geschmack von Orangenmarmelade zu herb findet, kann ersatzweise Aprikosenmarmelade verwenden.

Wir haben außerdem noch ein Rezept für einen leckeren, glutenfreien Orangenkuchen, eine Orangen-Mascarponetorte sowie einen einfachen Orangennapfkuchen.

Walnüsse haben wir mit Ahornsirup und Äpfeln sowie mit Möhren jeweils zu saftigen Kuchen, mit Äpfeln zu einem Hefeblechkuchen  und zu Plätzchen verarbeitet. Walnüsse befinden sich außerdem in dieser delikaten Spaghettisoße und diesem einfachen Kartoffelsalat. Für Eiscremefreunde empfehlen wir unser Rezept für ein cremiges Ahornsirup-Walnuss-Eis.

Zutaten für16PortionenPortionPortionen:

    Für den Kuchen
  • 450g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2

    Pck. Backpulver à 15g

  • 150g

    feiner Zucker / Xucker

  • 100g

    gemahlene Walnüsse

  • 50g

    gehackte Walnüsse

  • 250ml

    Orangensaft

  • 250ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 150ml

    Öl, hier Sonnenblume

  • Fett für die Form

  • Für die Glasur
  • 1

    große Orange

  • 5

    EL Orangenkonfitüre

  • 2EL

    Orangensaft

Springform 26cm Ø

Zubereitung

  • Trockene Zutaten mischen.
  • Feuchte Zutaten verrühren.
  • Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten rühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form nur am Boden fetten!
  • Teig einfüllen.
  • Orange in so dünne Scheiben wie möglich schneiden.
  • Mit scharfem Messer Schale der Scheiben abschneiden.
  • Scheiben etwas abtropfen lassen.
  • Auf dem Teig verteilen.

  • Im unteren Ofenbereich 45 bis 65 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 45 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • 5 Minuten abkühlen lassen.
  • Springformrand vorsichtig lösen,
  • aber nicht abnehmen.

In der Zwischenzeit

  • Marmelade entweder durch ein Sieb
  • in kleinen Topf streichen ODER
  • in kleinen Topf geben und
  • mit Pürierstab aufschlagen.
  • Orangensaft dazugeben.
  • Unter Rühren aufkochen.
  • 5 bis 10 Minuten kochen lassen.
  • Die Masse sollte leicht gelieren.
  • Satt mit Pinsel auf  warmem Kuchen verstreichen.
  • In der Form auskühlen lassen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.