Zwetschgen-Quark-Grieß-Kuchen

Zwetschgen-Quark-Grieß-Kuchen

Eigentlich müsste unser Zwetschgen-Quark-Grieß-Kuchen einen noch längeren Namen haben, denn er enthält ebenso viel Mascarpone wie Quark. Also müsste er eigentlich Zwetschgen-Quark-Mascarpone-Grieß-Kuchen  heißen. Die Zutaten können natürlich in beliebiger Reihenfolge aufgelistet  und werden einmal alle möglichen Kombinationen der Zutaten komplett durchgespielt, wecken sie Erinnerungen an Loriot und Evelyn Hamann.

Der  Zwetschgen-Quark-Grieß-Kuchen ist auf jeden Fall lecker und gelingsicher. Die Basis bildet ein Mürbeteig.  Der Zwetschgen-Quark-Grieß-Kuchen sollte möglichst einen Tag vor dem Verzehr gebacken werden. Ist das nicht möglich, sollte er nach dem Backen mindestens 5 Stunden ruhen können.

Zwetschgen in Kuchen haben wir außerdem in diesem total einfachen, ebenfalls gelingsicheren Zwetschgenstreusel-Kuchen, diesem leckeren Zwetschgen-Kuchen mit Pudding und Streuseln,  einem Zwetschgen-Schoko-Kuchen, einem einfachen Rührteig-Zwetschgenkuchen und einem noch einfacheren Zwetschgen-Joghurt-Kuchen verarbeitet.

Springform  Ø 26 cm

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

    Für den Mürbeteig
  • Fett für die Form

  • 250g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 75g

    Zucker / Xucker

  • 1

    Prise Salz

  • 1

    Prise Natron

  • 90ml

    Wasser

  • 40ml

    neutrales Öl

  • Für den Belag
  • 100g

    weiche, vegane Margarine

  • 125g

    feiner Zucker / Xucker

  • 125g

    Weichweizengrieß

  • 30g

    Speisestärke

  • 250g

    vegane Quarkalternative

  • 250g

    vegane Mascarponealternative

  • 2EL

    Zimt

  • 2EL

    Zucker

  • 3

    Eiweiß-Ersatz ODER

  • 90g

    Aquafaba

  • 1TL

    Zimt

  • 3EL

    Puderzucker ODER

  • 500 - 600g

    halbierte Zwetschgen

Zubereitung

  • Form dünn fetten.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Kleine Vertiefung in Mitte drücken.
  • Alle trockenen Zutaten hineingeben.
  • Flüssige Zutaten mischen.
  • In die Schüssel geben.
  • Alles mit kalten Händen zügig zu Teig kneten.
  • Eine Kugel formen.
  • Teigkugel auf Teller legen.
  • 30 Minuten kühlen.

In der Zwischenzeit

  • Zwetschgen waschen.
  • Entsteinen.
  • Halbieren.
  • Alle, bis auf ein paar zum Garnieren,
  • fein würfeln.
  • Fett und Zucker schaumig rühren.
  • Grieß und Stärke mischen.
  • Quark und Mascarpone gut verrühren.
  • Zimt zufügen.
  • In Grieß-Stärke-Mischung geben.
  • Verrühren.
  • In Fett-Zucker-Schaum rühren.
  • Eiweiß-Ersatz steif schlagen.
  • Unter die Teigmasse heben.
  • Teig in Form geben.
  • Gleichmäßig verteilen, ggf. rollen.
  • 3cm Rand hochziehen.
  • Mit Gabel einstechen.
  • Backofen anschalten – 160° Heißluft / 180° Ober-/Unterhitze.
  • Zwetschgenwürfel auf Teig verteilen.
  • Ggf. Zucker und Zimt mischen.
  • Auf Zwetschgenwürfel streuen.
  • Gleichmäßig mit Quarkmasse bedecken.
  • bei Heißluft im unteren Ofenbereich,
  • sonst im mittleren Ofenbereich
  • 45 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe!
  • In der Form auskühlen lassen.
  • Mit halbierten Zwetschgen garnieren ODER
  • Puderzucker und Zimt mischen und
  • über Kuchen sieben.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.