Ente à l’Orange

Ente à l’Orange

Ente à l’Orange ist ein klassisches Gericht der französischen Küche. Wir wollten die Ente à l’Orange schon immer veganisieren. Das ist uns nun auch gelungen. Für uns ist diese Ente à l’Orange ein typisches Weihnachtsessen. Unser diesjähriges Motto für das Weihanchtsmenü lautet „Rund um die Orange“ und beinhaltet eine Kürbis-Orangensupppe und zwei Nachtisch-Vorschläge, einmal für ein Orangen-Mascarpone-Schichtdessert und für eine Panna Cotta mit Spekulatius und Orangensoße. Die Rezepte für die beiden Desserts folgen im Lauf dieser Woche.

Unsere Anleitung weicht etwas von den Fotos ab, denn wir haben sie angepasst:  Allen Mitessenden  schmeckte die Ente à l’Orange sehr gut. Aber alle waren der einhelligen Meinung, die Ente müsse knuspriger sein. Das ist für uns kein Problem und wir stimmen unseren Gästen voll zu.

Weil die vegane Entenbrust einen starken Eigengeschmack hat, empfehlen wir, sie mindestens 6 Stunden vor der Verarbeitung zu marinieren.  Die Marinade enthält Alkohol. Wenn Kinder mitessen, kann dieser durch eine Mischung aus Orangensaft und -marmelade ersetzt werden. Wichtig bei der Ente à l’Orange  ist, unsere Anleitung vorher einmal ganz zu lesen!

Als Beilage haben wir Süßkartoffel-Möhrenstampf serviert. Es passen aber auch Kroketten, Salzkartoffeln oder ein anderer Gemüsestampf dazu.

Vorschläge für Weihnachten haben wir für einen leckeren Weihnachtsbraten und festliche 3-Gänge-Weihnachtsmenüs asiatisch, hauptsächlich mit Fertigprodukten und daher blitzschnell fertig und noch ein zweites schnelles mit überwiegend Fertigprodukten sowie klassisch,

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

    Für die Marinade
  • 1

    Bio Orange

    Bio Orangen

  • 200ml

    Orangenlikör

  • 200ml

    Orangensaft

  • 500g

    vegane Entenbrustfilets

  • Für die alkoholfreie Marinade
  • 1

    Bio Orange

    Bio Orangen

  • 400ml

    Orangensaft

  • 100g

    Orangenmarmelade

  • 500g

    vegane Entenbrustfilets

  • Für die Ente à l'Orange
  • 4

    Bio Orangen

  • 1EL

    feiner Zucker

  • Öl, hier Sonnenblume

Zubereitung Marinade

  • Orange heiß abspülen.
  • Schale abreiben.
  • Entsaften.
  • Mit O-Saft zu 200ml auffüllen.
  • Orangenlikör mit O-Saft mischen.
  • Schale dazugeben.
  • In Auflaufform gießen.
  • Entenfilets gut abspülen.
  • Leicht ausdrücken.
  • Etwas salzen.
  • In Orangen-Marinade legen.
  • Mindestens 6 Stunden marinieren.
  • Regelmäßig wenden.

Zubereitung alkoholfreie Marinade

  • Orange heiß abspülen.
  • Schale abreiben.
  • Entsaften.
  • Mit O-Saft zu 400ml auffüllen.
  • Marmelade in O-Saft verrühren.
  • Schale dazugeben.
  • In Auflaufform gießen.
  • Entenfilets gut abspülen.
  • Leicht ausdrücken.
  • Etwas salzen.
  • In Orangen-Marinade legen.
  • Mindestens 6 Stunden marinieren.
  • Regelmäßig wenden.

Zubereitung Ente à l’Orange

  • Orangen heiß abspülen.
  • 2 Orangen so schälen, dass
  • Schale noch in Streifen geschnitten werden kann
  • und weiße Haut dabei völlig entfernt wird.
  • Schalen in ganz schmale Streifen schneiden.
  • Orangenstreifen 3 Minuten in kochendes Wasser geben.
  • Herausnehmen.
  • Abtropfen lassen.
  • Geschälte Orangen in Stücke teilen.
  • Haut von 3. Orange als Zesten abziehen.
  • Die 3. und  4. Orange entsaften.
  • Zucker auf Untertasse streuen.
  • Zesten darin wälzen.
  • Ente aus Marinade nehmen.
  • Gut abtropfen lassen.
  • Leicht ausdrücken.
  • Für die Soße
  • Marinade durch Sieb in Topf gießen.
  • Mit restlichem O-Saft auffüllen.
  • Orangenschalenstreifen dazugeben.
  • Marinadensaft ganz kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 10 Minuten köcheln lassen.
  • Öl in Pfanne hoch erhitzen.
  • Entenfilets von allen Seiten knusprig anbraten.
  • Das dauert 10 bis 15 Minuten.
  • Auf Servierplatte legen.
  • Etwas Soße darübergeben.
  • Orangenstücke darum herum anrichten.
  • Mit Zuckerzesten bestreuen.
  • Restliche Soße umfüllen.
  • Getrennt servieren.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.