Brombeer-Schmandkuchen

Brombeer-Schmandkuchen

 

Die Brombeerernte fällt bei uns dieses Jar eher mager aus, was wohl an der extremen Trockenheit lag. Aber für einen leckeren, gelingsicheren und schnellen  Brombeer-Schmandkuchen reichen sie auf jeden Fall. Brombeeren eignen sich außer zum sofortigen Naschen prima für Säfte, Konfitüren und Gelees. Sie enthalten Vitamin A, einige B-Vitamine und Vitamin C sowie die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium und Phosphat. Brombeeren haben wir außer in diesem Brombeer-Schmandkuchen auch in einem Kuchen, MuffinsCupcakes und in dieser Tarte verarbeitet.

Springform  Ø 26 cm

Zutaten für16PortionenPortionPortionen:

  • 250g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 70g

    Zucker

  • 1

    Prise Salz

  • 1

    Prise Natron

  • 90ml

    Wasser

  • 40ml

    Öl

  • 400g

    Brombeeren

  • 1

    Bio-Zitrone

  • 800g

    veganer Schmand / Sauerrahm

  • 8EL

    Zucker

  • 2

    Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung

  • Alle trockenen Zutaten mischen.
  • In die Mitte eine Vertiefung drücken..
  • Wasser und Öl zufügen.
  • Zu Teig verkneten.
  • Eine Kugel formen.
  • 30 Minuten kühlen.
  • Brombeeren waschen.
  • Vorsichtig trocknen.
  • Zitrone heiß abspülen.
  • Abtrocknen.
  • Schale abreiben.
  • Schmand in Schüssel geben.
  • Puddingpulver, Zucker und Zimt zugeben.
  • Alles verrühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form fetten
  • Teig darin verteilen.
  • Dabei einen Rand ziehen, ca. 3cm.
  • Brombeeren darauf verteilen.
  • Mit Zitronenschale bestreuen.
  • Schmandmasse darübergießen.
  • Ca. 50 bis 65 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 45 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • In der Form auskühlen lassen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.