Vegane Gemüselasagne

Vegane Gemüselasagne

photo_2017-03-13_15-23-10 - Kopie

Unsere leckere Gemüselasagne hat bis jetzt allen, auch Omnis, immer sehr gut geschmeckt.  Sie eignet sich außer als Hauptgericht auch hervorragend für Partys, ist einfach herzustellen und zudem recht preiswert. Die Gemüsesoße kann schon am Vorteig zubereitet werden. Sie kann auch auf Vorrat gekocht und eingefroren werden.

Lasagne haben wir außerdem mit Mairüben, Pastinaken und Linsen, Wirsingkohl, Kürbis, Kohlrabi und Möhren und Bärlauch hergestellt.

Zutaten für4 -6PortionenPortionPortionen:

    Für die Gemüsesoße
  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Knoblauchzehe

  • 1

    Aubergine

  • 2

    mittelgroße Möhren

  • 2

    frische rote Peperoni

  • 8EL

    Olivenöl

  • Salz

  • 0.5TL

    Zucker, wenn gewünscht

  • schwarzer Pfeffer

  • 1 - 2TL

    edelsüßer Paprika

  • 1EL

    Rotweinessig

  • Lasagneplatten

  • Für die Béchamelsoße
  • 80g

    vegane Margarine

  • 80g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2TL

    Instant- Gemüsebrühe

  • 1000ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • Für die Käsealternative
  • 40g

    vegane Margarine

  • 40g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 250g

    vegane Kochsahne/-creme*

  • Wasser

  • Senf

  • feine Würzhefeflocken

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

photo_2017-06-17_09-51-11

Zubereitung Gemüsesoße

  • Zwiebel schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Beides fein würfeln.
  • Aubergine waschen.
  • Putzen.
  • In ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Möhren schälen.
  • Waschen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Tomaten überbrühen.
  • Häuten.
  • Grob würfeln.
  • Peperoni waschen.
  • Putzen.
  • In dünne Streifen schneiden.
  • 2 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen.
  • Zwiebel und Knoblauch hineingeben.
  • Glasig dünsten.
  • Herausnehmen.
  • 4 EL Olivenöl dazugeben,
  • Auberginenwürfel hineingeben.
  • Rundum braun anbraten.
  • Zwiebel und Knoblauch dazugeben.
  • Alle gebratenen Zutaten vermengen.
  • Tomatenwürfel dazugeben.
  • Mit Salz, ggf. Zucker und Pfeffer würzen.
  • 15 Min dünsten.
  • Edelsüßen Paprika und Essig unterrühren.
  • Abschmecken.

Zubereitung Béchamelsoße

  • Margarine bei mittlerer Hitze schmelzen.
  • Nach und nach Mehl hinzugeben und gut mit der Margarine mit dem Schneebesen verrühren.
  • Nach und nach Soja- oder Haferdrink zugießen.
  • Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
  • Zum Kochen bringen.
  • Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
  • Gemüsebrühe einrühren.
  • Hitze reduzieren.
  • Bei schwacher Hitze 10 – 15 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, ggf. Pfeffer abschmecken.

Währenddessen

Auflaufform einfetten.
Ofen vorheizen 200° Ober-/Unterhitze 180° Heißluft

Zubereitung Käsealternative

  • Margarine bei mittlerer Hitze schmelzen.
  • Nach und nach Mehl hinzugeben und gut mit der Margarine mit dem Schneebesen verrühren.
  • Nach und nach Sojasahne zugießen.
  • Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
  • Bei Bedarf Wasser zugießen. Die Konsistenz darf nicht zu dünn werden!
  • Hefeflocken dazugeben.
  • Die Soße sollte sehr dickflüssig sein.
  • 1-2 TL Senf dazugeben.
  • Ganz kurz aufkochen lassen.
  • Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
  • Abschmecken.
  • Boden der gefetteten Auflaufform mit Lasagneplatten belegen.
  • Lasagneplatten mit Gemüsesoße bedecken.

photo_2017-06-17_09-51-18

  • Darüber die Béchamelsoße geben.

 

 

  • Vorgang wiederholen.
  • Die Lasagneplatten sollten die letzte Schicht bilden.
  • Darauf die Käsealternative verteilen.
  • In den Ofen schieben.
  • Ca. 30 Minuten überbacken.

* Mehr zu veganen Sahne-Alternativen zum Kochen und Backen gibt es bei uns hier zu lesen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.